Advertisement

Internationale Umweltpolitik auf der Grundlage von Steuerlösungen

  • Raimund Krumm

Zusammenfassung

Die konsequenteste Umsetzung nationaler Umweltpolitik mittels Emissionsbesteuerung auf die internationale Ebene wäre eine internationale Emissionsteuer, bei welcher sämtliche Emittenten der (Mitglieds-)Länder die Steuer proportional zu deren Emissionstätigkeit an eine internationale Umweltagentur abzuführen hätten. Ein solcher Ansatz würde grundsätzlich eine global kosteneffiziente Lösung ermöglichen. Unabhängig von den zu erwartenden bürokratischen Problemen werden die Länder wohl aber nicht (ohne weiteres) bereit sein, einer internationalen Organisation „legal power“innerhalb ihrer jeweiligen Ländergrenzen einzuräumen.1 Wegen der äußerst geringen Realisierungschancen eines solchen Systems soll dieses hier nicht weiter erörtert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    vgl. Hoel (1991a), S. 97 sowie Althammer und Buchholz (1993), S. 307f.Google Scholar
  2. 2.
    Zur internationalen Emissionsbesteuerung als Instrument zur Finanzierung eines internationalen Umweltfonds vergleiche Grubb (1990), S. 80f (Zur alternativen Beitragsfinanzierung eines solchen Fonds, siehe Cansier (1993), S. 371).Google Scholar
  3. 3.
    Die Ausführungen zur internationalen Steuer bei exogenem Redistributionsschlüssel basieren im wesentlichen auf Hoel (1992b), S. 40ff.Google Scholar
  4. 6.
    vgl. Hoel (1992b), S. 42f.Google Scholar
  5. 8.
    vgl. Hoel (1993), S. 54f.Google Scholar
  6. 10.
    vgl. Hoel (1992b), S. 43 und Keck (1992), S. 68.Google Scholar
  7. 11.
    Die Herleitung des Second-best-Steuersatzes ist aus Hoel (1993), S. 68f entnommen.Google Scholar
  8. 12.
    vgl. zum Teil Hoel (1992b), S. 43f.Google Scholar
  9. 14.
    vgl. Hoel (1992b), S. 44f.Google Scholar
  10. 19.
    Zu den Ausführungen über die Festsetzung des Redistributionsschlüssels siehe Hoel (1991a), S. 98ff.Google Scholar
  11. 21.
    vgl. Hoel (1991a), S. 100.Google Scholar
  12. 23.
    Siehe dazu Grubb (1990).Google Scholar
  13. 26.
    Als alternatives Kriterium zum Basisjahr könnte auch statt auf die Gesamtbevölkerung auf die Erwachsenenbevölkerung abgestellt werden (vgl. Grubb 1990).Google Scholar
  14. 27.
    Die folgenden Ausführungen basieren im wesentlichen auf Eyckmans, Proost and Schokkaert (1994).Google Scholar
  15. 35.
    vgl. Eyckmans, Proost and Schokkaert (1993), S. 369f.Google Scholar
  16. 37.
    Eine solche Unbestimmtheit der Änderungsrichtung gilt jedoch dann nicht, wenn vom 2-Länder-Fall ausgegangen wird (vgl. Eyckmans, Proost and Schokkaert (1994), S. 13).Google Scholar
  17. 38.
    vgl. Eyckmans, Proost and Schokkaert (1994), S. 15.Google Scholar
  18. 40.
    vgl. Hoel (1991a), S. 104.Google Scholar
  19. 41.
    vgl. Eyckmans, Proost and Schokkaert (1994), S. 15. (Aus Gründen der besseren Vergleichbarkeit wird hier jedoch unterstellt, daß Vermeidungsnutzen und Vermeidungskosten in derselben Periode anfallen.)Google Scholar
  20. 43.
    vgl. Hoel (1991a), S. 98 und Hoel (1992e), S. 102.Google Scholar
  21. 44.
    vgl. Hoel (1992f), S. 10.Google Scholar
  22. 47.
    Bei komplexen Modellstrukturen kann es dagegen optimal sein, den nationalen Steuersatz nicht in Höhe des internationalen Satzes zu fixieren (vgl. Hoel (1992e), S. 103).Google Scholar
  23. 48.
    Die Möglichkeit der Einführung eines nationalen Auflagensystems soll im Hinblick auf dessen relative Effizienzdefizite vernachlässigt werden.Google Scholar
  24. 49.
    vgl. Bauer (1993), S. 199.Google Scholar
  25. 50.
    Ein Teil der Ausführungen dieses Abschnitts basiert auf Eyckmans, Proost and Schok-kaert (1994), S. 16f. bzw. Barrett (1992a), S. 33.Google Scholar
  26. 53.
    vgl. Eyckmans, Proost and Schokkaert (1994), S. 17.Google Scholar
  27. 55.
    vgl. dazu Hoel (1992a), S. 404f.Google Scholar
  28. 56.
    Vergleiche in diesem Zusammenhang Althammer und Buchholz (1993), S. 308.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Raimund Krumm
    • 1
  1. 1.TübingenDeutschland

Personalised recommendations