Advertisement

Vergleich der Resultate der PCA-Kniegelenkarthro-plastiken bei Patienten mit Arthrose und solchen mit chronischer Polyarthritis

  • E. Morscher
  • R. Elke
  • G. Meier
  • K. Warnke
Conference paper

Zusammenfassung

In der Entwicklung der Kniegelenkarthroplastik bedeutet der Übergang von den Scharniergelenken (Walldius-Prothese, Shiers-Prothese) zu „halbverbundenen“Kniegelenken (z.B. GSB-Prothesen) und schließlich zu den praktisch rein auf Ligamentführung basierenden Prothesen („resurfacing“wie PCA-Prothese) einen entscheidenden Schritt zu einem zuverlässigen und sicheren Verfahren in der Behandlung von degenerativen Arthrosen, rheumatischen Arthritiden und Arthrosen anderer Genese des Kniegelenkes. Mit zunehmender Anwendungssicherheit und Dauerhaftigkeit stiegen auch die Indikationen zur Kniegelenkarthroplastik. Gerade bei Patienten mit multilokularen Gelenkerkrankungen entscheidet die Kniegelenkfunktion oft über Selbständigkeit oder Abhängigkeit, weil ein Abstützen mit der oberen Extremität, z.B. beim Aufstehehen aus einem Stuhl, wegen des gleichzeitigen Befalls von Schlüter, Ellenbogen und Händen, nicht gewährleistet ist [5]. Die Frage ist: Kann die Kniegelenkarthroplastik eine Funktionsverbesserung über längere Zeit aufrechterhalten und wie verhalten sich die Überlebensstatistiken der Implantate bei rheumatischen Erkrankungen im Vergleich zu den degenerativ bedingten Krankheitsbildern?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Ewald F (1989) The knee society total knee arthroplasty roentgenographic Evaluation and scoring system. Clin Orthop 248:9–12PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Insall JN, Dorr LD, Scott WN (1989) Rationale of the knee society clinical rating system. Clin Orthop 248:13–14PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Rand J A, Ilstrup DM (1991) Survivorship analysis of total knee arthroplasty - Cumulative rates of survival of 9200 total knee arthroplasties. J Bone Joint Surg [Am] 73/3:397–409Google Scholar
  4. 4.
    Ryd L, Lindstrand A, Stenström A, Selcik G (1990) Porous coated anatomic tricompartimental tibial components. The relationship between prosthetic position and micromotion. Clin Orthop 251:189–197PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Sledge CB, Walker PS (1984) Total knee arthroplasty in rheumatoid arthritis. Clin Orthop 182:127–136PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • E. Morscher
  • R. Elke
  • G. Meier
  • K. Warnke

There are no affiliations available

Personalised recommendations