Advertisement

Wie bewähren sich Hochleistungsbiofilter unter schwierigen Bedingungen in der Praxis?

  • M. Reiser
  • K. Fischer

Zusammenfassung

Die Forschung auf dem Gebiet der Biofilter-Technologie erbringt immer wieder neue Verfahrensvarianten und berichtet über den Abbau von Schadgas-Typen, die man vor wenigen Jahren noch nicht mit einem Biofilter in Verbindung gebracht hätte. Ob sich die erwarteten Erfolge jedoch auch dann einstellen, wenn das Filter die “sichere Umgebung“ des Labors verläßt, wird oft in Frage gestellt. In einem Forschungsvorhaben (Engesser et al. 1994) zur Reinigung der Abluft eines glasfaserkunststoff(GFK-)verarbeitenden Betriebes mit einem Hochleistungsbiofilter sollte das Scaling-up einer solchen Anlage untersucht werden. Es zeigte sich dabei, daß das Auftreten von starken Konzentrationsschwankungen und technischen Defekten, wie z. B. der Ausfall der Befeuchtung, aber auch Kurzarbeit im Betrieb, sich negativ auf die Leistung des Biofilters auswirkten. Insgesamt konnte jedoch auch gezeigt werden, daß trotz dieser Schwierigkeiten sehr hohe Eliminationsleistungen und gute Wirkungsgrade erzielt werden können. Begleitende Untersuchungen des Filtermaterials ergaben außerdem, daß Styrol nicht im Filter angereichert, sondern tatsächlich biologisch abgebaut wird.

Die Untersuchungen lassen den Schluß zu, daß es auch bei industrieller Abluft durchaus sinnvoll sein kann, Biofilter im Hochlastbereich zu betreiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bardtke D., Fischer K., Sabo F. (1992) Abschlußbericht zum Forschungsvorhaben KfK-PEF 89 005 3, Forschungszentrum Technik und Umwelt, KarlsruheGoogle Scholar
  2. Engesser K.H., Fischer K., Reiser M. (1994) Abschlußbericht zum Forschungsvorhaben KfK-PEF 393 005, Forschungszentrum Technik und Umwelt, KarlsruheGoogle Scholar
  3. Jost D. (1988) Die neue TA-Luft. WEKA Fachverlage, KissingGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • M. Reiser
  • K. Fischer
    • 1
  1. 1.Institut für SiedlungswasserbauUniversität StuttgartStuttgartGermany

Personalised recommendations