Advertisement

Hinter den Kulissen

  • Vera Zylka-Menhorn
  • Klaus Koch

Zusammenfassung

Der Frauenarzt Kurt Semm, Jahrgang 1927, ist das, was man heute anerkennend einen »Pionier der minimal invasiven Chirurgie« nennt. Als der Gynäkologe, Chef der Kieler Uni-Frauenklinik, allerdings 1981 der ersten Patientin den üblichen Bauchschnitt ersparte und ihren entzündeten Blinddarm per Bauchspiegelung entfernte, bedachten ihn einige Kollegen noch mit ganz anderen Titeln. »Scharlatan« war der eifersüchtige Vorwurf der Chirurgen, als sie Semm 1982 wegen seiner laparoskopischen Blinddarmoperation sogar ein Standesverfahren »wegen unethischer Operationsmethoden« anhängten. Während Semms Mut zum Neuen seinen Patientinnen Schmerzen und große Narben ersparte, stieß seine Operationsmethode bei Chirurgen — und in deren »Revier« fiel ja bis dahin die Blinddarmoperation — auf massive Ablehnung. Ähnlich erging es dem Chirurgen Raimund Wittmoser, der bereits in den 50er Jahren den Grundstein für endoskopische Operationen in der Brusthöhle (Thorax) legte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Vera Zylka-Menhorn
  • Klaus Koch

There are no affiliations available

Personalised recommendations