Advertisement

Steuerung des berufsgenossenschaftlichen Heilverfahrens bei Berufskrankheiten

  • F. Mehrhoff
  • S. Brandenburg
Conference paper

Zusammenfassung

Das Heilverfahren bei Berufskrankheiten beginnt nicht, wie beim Arbeitsunfall, mit einem plötzlichen Ereignis. Der allmähliche Verlauf einer Erkrankung erfordert ein Frühwarnsystem. Maßnahmen zur Rehabilitation sind deswegen zugleich Maßnahmen der Prävention. Zur zentralen Vorschrift gehört § 3 BeKV. An diesen Vorgaben haben sich die UV-Träger und die am Heilverfahren Beteiligten, insbesondere die Leistungserbringer, zu orientieren. Die guten Erfahrungen aus dem Hautarztverfahren (s. Leitnummer 59 des Abkommens Ärzte/Unfallversicherungsträger) sind auf andere BK zu übertragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • F. Mehrhoff
  • S. Brandenburg

There are no affiliations available

Personalised recommendations