Advertisement

Ökonomische Notwendigkeiten bei der Ausschreibung von Leistungen im Rahmen der Altlastenbearbeitung-Betriebliches Altlastenmanagement

  • Hans-Jürgen Reichardt

Zusammenfassung

Bei Problemen im betrieblichen Umweltschutz wird vom Management heute regelmäßig erwartet, daß die Unternehmensführung umweltbewußt handelt. Zur Erklärung umweltbewußten Unternehmensverhaltens werden eine Reihe von Definitionen bemüht. Vielen ist gemeinsam, daß die Orientierung an ökologischen Fragestellungen erfolgt. Dabei wird versucht, über die absolute Belastung der natürlichen Umwelt durch quantifizierbare Schadeinheiten hinaus eine Bewertung vorzunehmen. Die Mehrweg-Getränkeverpackung gilt als “ökologisch verträglich”, die Einweg-Glasflasche als “ökologisch unverträglich”. Eine Untersuchung des Fraunhofer-Institutes im Auftrag des Umweltbundesamtes dazu hat aufgezeigt, daß mit einem ausreichenden Einsatz an Zeit und finanziellen Mitteln für jedes Produkt ausreichend detaillierte Produkt- und Prozeßbilanzen mit den entsprechenden Schadeinheiten erstellt werden können, die Bewertung der dadurch hervorgerufenen Umweltschädigung aber eine Frage des gesellschaftlichen Konsenses ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bäcker, Roland (1990): Altlastenrückstellungen in der Steuerbilanz. In. Der Betriebs-Berater, S. 2225ff.Google Scholar
  2. Bollow, Thomas (7–8/1991): Ausschreibungen bei der Altlastenerkundung und -Sanierung. In: Wasser, Luft und Boden, S. 60ff.Google Scholar
  3. Demberg, Gisela (8/1993): Liquid durch Leasing. In: UmweltMagazin, S. 40ff.Google Scholar
  4. Eilers, Stephan (24.03. 1994 ): Rückstellungen für Altlasten und Umwelt-schutz-Verpflichtungen im Steuerrecht. In: Blick durch die Wirtschaft.Google Scholar
  5. Faatz, Ulrich; Seiffe, Eberhard (1993): Die Altlastenschätzung als Instrument bei der Bilanzierung kontaminierter Grundstücke. In: Der Betriebs-Berater, S. 2485ff.Google Scholar
  6. Klooß, Rolf-Dieter (1991): Risikominimierung durch rechtsgestaltende Maß-nahmen vor einem Grundstückserwerb? Möglichkeiten durch Vertragsge-staltung. In: Handelskammer Hamburg (Hrsg.): Grundstücke mit Altlasten und ihre Rechtsprobleme, Hamburg.Google Scholar
  7. Kupsch, Peter (1992): Bilanzierung von Umweltlasten in der Handelsbilanz. In: Der Betriebs-Berater, S. 2320ff.Google Scholar
  8. Sander, Horst (10/1991): Wer muß das bezahlen?. In: UmweltMagazin, S. 60ff.Google Scholar
  9. Wicke, Lutz (1/1992): Altlastensanierung in Deutschland. In: Oldenburgische Wirtschaft, Oldenburg.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • Hans-Jürgen Reichardt

There are no affiliations available

Personalised recommendations