Advertisement

Die Bedeutung von Cyclooxygenasemetaboliten für die Regulation der Zytokinfreisetzung aus Kupfferzellen (KC) nach Ischämie-Reperfusion der Leber

  • P. Müller
  • W. Ertel
  • G. A. Wanner
  • M. D. Menger
  • K. Meßmer
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 95)

Zusammenfassung

Ausgedehnte chirurgische Eingriffe an der Leber, wie Leberteilresektionen, Lebertransplantation und die Versorgung von Leberverletzungen, erfordern häufig eine partielle oder globale Ischämie der Leber mit anschließender Reperfusion. Die Ischämie-Reperfusion der Leber führt über die Aktivierung von Kupfferzellen (KC) zu einer erhöhten Freisetzung von proinflammatorischen Zytokinen (TNF-α, IL-1, IL-6). Die hierdurch bedingte Zytokinämie korreliert mit histologischen Veränderungen in der Leber und in nachgeschalteten Organen [1]. In vitroUntersuchungen [2–4] zeigten, daß Cyclooxygenasemetabolite die Synthese und Sekretion von pro- und anti-inflammatorischen Zytokinen beeinflussen und somit eine wichtige Rolle für die Regulation und Synthese von pro- und anti-inflammatorischen Mediatoren spielen. Es war Ziel dieser Studie, in vitrodie Wirkung der Cyclooxygenaseinhibition auf die Freisetzung pro- und anti-inflammatorischer Zytokine nach Leberischämie-Reperfusion aus Kupfferzellen zu untersuchen.

Influence of cyclooxygenase metabolites on cytokine release by Kupffer cells (KC) after hepatic ischemia-reperfusion

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Wanner GA, Müller P, Leiderer R, Menger MD, Ertel W (1995) Ischämie-Reperfusion der Leber führt über eine Aktivierung der Kupfferzellen zu einer lokalen und systemischen Inflammation mit Gewebedestruktionen in verschiedenen Organen. Langenbecks Archiv Chir Forum 1995Google Scholar
  2. 2.
    Ertel W, Morrison MH, Meldrum DR, Ayala A, Chaudry IH (1992) Ibuprofen restores cellular immunity and decreases susceptibility to sepsis following hemorrhage. J Surg Res 53: 55–61PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Spinas GA, Bioesch D, Kaufmann MT, Keller U, Dayer JM (1990) Pretreatment with ibuprofen augments circulating tumor necrosis factor-α, interleukin-6, and elastase during acute endo- toxinemia. Am J Physiol 259: R993–R997PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Ertel W, Morrison MH, Wang P, Ba ZF, Ayala A, Chaudry IH (1991) The complex pattern of cytokines in sepsis. Association between Prostaglandins, cachectin, and interleukins. Ann Surg 214: 141–148PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Rao PN, Liu T, Snyder JT, Platt JL, Starzl TE (1991) Reperfusion injury following cold ischemia activates rat liver Kupffer cells. Transplant Proc 23: 666–669PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • P. Müller
    • 1
    • 2
  • W. Ertel
    • 2
  • G. A. Wanner
    • 1
  • M. D. Menger
    • 3
  • K. Meßmer
    • 1
  1. 1.Institut für Chirurgische ForschungLudwig-Maximilians-Universität MünchenDeutschland
  2. 2.Klinik für UnfallchirurgieUniversitätsspital ZürichSwitzerland
  3. 3.Institut für Klinisch-Experimentelle ChirurgieUniversität des SaarlandesHomburg/SaarDeutschland

Personalised recommendations