Advertisement

Schutzimpfungen bei Viruserkrankungen heute

  • Ute Quast
Part of the HNO Praxis Heute book series (HNO, volume 15)

Zusammenfassung

Nur bei ganz vereinzelten Viruserkrankungen ist eine gezielte Therapie möglich. Deshalb ist es um so wichtiger, alle Maßnahmen zur Prävention von potentiell schweren Viruserkrankungen zu ergreifen. Gegen einige schwere Virusinfektionen besteht die Möglichkeit der Impfung, die, wo immer möglich, genutzt werden sollte. Wenn man Impfstrategien für HNO-Ärzte diskutiert, sind diese unter folgenden Aspekten zu betrachten:
  • Wie können HNO-Ärzte in die Routine-Impfprophylaxe eingebunden werden?

  • Welche Impfungen sind speziell bei HNO-Patienten erforderlich?

  • Welche spezifischen Erkrankungen können durch Impfungen bei HNO-Ärzten vermieden werden

  • im Sinne der Vermeidung einer Infektionsquelle für den Patienten.

  • im Sinne der Vermeidung einer Erkrankung für den HNO-Arzt selbst?

  • Welche Impfungen sind für den HNO-Arzt als Privatperson wichtig (z. B. Reiseimpfungen, Impfungen bei einem bestimmten Hobby)?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) (1994) Aufgaben und Ziele, Informations broschüre, Marburg, Schuhmarkt 4Google Scholar
  2. Caselmann WH (1994) Hepatitisvirusinduziertes Leberzellkarzinom. DtschÄrztebl 91:2047–2054Google Scholar
  3. Döller G (1992) Influenza. In: Hofmann F (Hrsg) Infektiologie - 2. Erg. Lfg. 8/92. ecomed, LandsbergGoogle Scholar
  4. Fescharek G, Schwarz S, Quast U, Gandi N, Karkhanis S (1991) Postexposure rabies prophylaxis: when the guidelines are not respected. Vaccine 9:868–872PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. Gericke E, Hülße C, Thilo W, Tischler A (1994) Immunität des medizinischen Personals gegen impfpravenäble Erkrankungen. Persönliche MitteilungGoogle Scholar
  6. Gerike E, Böthig B, Thilo W, Glathe H, Rasch G (1993) Ergebnisse seroepidemio- logischer Studien zur Uberwachung von Schutzimpfungen in Deutschland. FAC S 5590–562Google Scholar
  7. Hagberg M, Hofmann F, Stößel U, Westlander G (1993) Occupational health for health care workers, ecomed, LandsbergGoogle Scholar
  8. Hofmann G (1992) Hepatitis B. In: Hofmann F (Hrsg) Infektiologie. ecomed, LandsbergGoogle Scholar
  9. Jilg W (1993) Krankheitsverläufe der Hepatitis B im Kindes und Erwachsenenal ter, Hepatitis B Expertengespräch Bonn, 23.6.1993. Deutsches Grünes KreuzGoogle Scholar
  10. Lange W (1994) Die Hepatitis B eine noch immer nicht beherrschte Infektions krankheit. Bundesgesundhblt 94:373Google Scholar
  11. Maass G (1993) Niederländische Polio Epidemie: Konsequenzen für Reisende Ärztliche Praxis Nr. 55, 10. Juli 1993Google Scholar
  12. Maass G (1993) Hepatitis B Expertengespräch Bonn, 23.6.1993. Deutsches Grünes KreuzGoogle Scholar
  13. Ritzkowsky A, Eggers HJ (1993) Grippeimpfung Ja oder Nein Fortschr Med 111:41–43Google Scholar
  14. Quast U (1990) Hundert und mehr knifflige Impffragen. Hippokrates, Stuttgart S 85Google Scholar
  15. Roggendorf M, Neumann-Haefelin D, Ackermann R (1989) Prophylaxe der Früh sommer-Meningoencephalitis. Dtsch Ärztebl 86/27:1418–1421Google Scholar
  16. Späth KR (1990) Beiträge zur Seroepidemiologie von Virusinfektionen. Inaugural- Dissertation des Fachbereichs Humanmedizin der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt/MainGoogle Scholar
  17. Ständige Impfkommission des Bundesgesundheitsamtes (STIKO) (1991) Impfka lender. Bundesgesundhbl 7:384–388Google Scholar
  18. Ständige Impfkommission des Bundesgesundheitsamtes (STIKO) (1994) Impfka lender. Bundesgesundhbl 2:82–84Google Scholar
  19. Thilo W (1992) Prävention von Infektionskrankheiten im Kindesalter durch Schutzimpfungen. Bundesgesundhbl 5:239–242Google Scholar
  20. Thilo W (1995) Nationales Referenzzentrum für Diphtherie, personliche Mittei lung entsprechend der offiziellen WHO-DatenGoogle Scholar
  21. Weber B, Rabenau H, Jindrich C, Maass G, Doerr W (1994) Quantitative detection of neutralizing antibodies against poliovirusus and non-polio enteroviruses. Zentralbl Bakteriol 280:540–549PubMedCrossRefGoogle Scholar
  22. World Health Organization: International travel and health, vaccination requirements and health advice. WHO Geneva, jährlich aktualisiertGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • Ute Quast

There are no affiliations available

Personalised recommendations