Indikationen zur konservativen und operativen Therapie von Radiusfrakturen

  • G. Asche
Conference paper

Zusammenfassung

Die distale Radiusfraktur ist, ohne Zweifel, die häufigste Fraktur der oberen Extremität. 25% aller Knochenbrüche ereignen sich an dieser typischen Stelle, und somit werden sie in der Literatur überhaupt als die häufigste Fraktur angesehen (Rehn 1965; Destot 1923; Scharitzer 1975).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Asche G (1983) Stabilisierung von handgelenksnahen Speichenbrüchen mit dem Midifixateur externe: Vorgetragen 22. Symposium Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie 1981. Handchirurgie 15:38–42Google Scholar
  2. 2.
    Asche G (1987) Die Behandlung der distalen Radiusfractur mit dem Midifixateur externe. In: Nigst H (Hrsg) Frakturen der Hand und des Handgelenkes. Hippokrates, Stuttgart, S 37–41Google Scholar
  3. 3.
    Asche G (1990) Die dynamische Behandlung von handgelenksnahen und gelenksbeteiligenden Speichenbrüchen mit einem neuartigen Bewegungsfixateur. Akt Traumatol 1Google Scholar
  4. 4.
    Böhler L (1941) Die Technik der Knochenbruchbehandlung im Kriege und im Frieden, 7. Aufl. Maudrich, WienGoogle Scholar
  5. 5.
    Cooney W (1979) Current management of fractures of the distal radius and forearm: Experience with external pin fixation. External Fixation: The current state of the art. Brooker AF, Edwards ChC (eds) Williams & Wilkins, Baltimore, pp 83–104Google Scholar
  6. 6.
    Frykman G (1967) Fractures of the distal radius, including sequelae-shoulder-hand-finger-syndrome, disturbance in the distal radio-ulnar joint and impairment of nerve function. A clinical and experimental study. Acta Orthop Scand Suppl 108:1Google Scholar
  7. 7.
    Mettler O (1987) Distale Radiusfrakturen und Rentenfälle der SUVA in den Jahren 1980–1981. In: Nigst H (Hrsg) Frakturen der Hand und des Handgelenkes. Hippokrates, Stuttgart, S 13–30Google Scholar
  8. 8.
    Pfeiffer K (1987) Offene Osteosynthese distaler Radiusfrakturen. Indikationen, Technik, Resultate. In: Nigst H (Hrsg) Frakturen der Hand und des Handgelenkes. Hippokrates, Stuttgart, S 43–52Google Scholar
  9. 9.
    Rehn J (1965) Behandlungsergebnisse typischer Radiusfrakturen. Chirug 36:206–211Google Scholar
  10. 10.
    Vidal J (1980) Der Hoffmann’sche Fixateur externe in der Orthopädie und Traumatologie Orthop Traumatol 227:667–679Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • G. Asche
    • 1
  1. 1.Kreiskrankenhaus FreudenstadtFreudenstadtDeutschland

Personalised recommendations