Advertisement

Antibiotika

  • Hans Christian Korting
Chapter
  • 22 Downloads

Zusammenfassung

Antibiotika werden hier als gegen Bakterien gerichtete antimikrobielle Chemotherapeutika verstanden. Die Antibiotika haben die Dermatotherapie verändert wie sonst wohl nur die Glukokortikoide. Früher Wochen und Monate kaum zu beherrschende Hautinfektionen heilen heute bei geeigneter Therapie unter Umständen in wenigen Tagen ab. Bei den Zielerkrankungen kann man grundsätzlich 3 Typen unterscheiden. Es gibt primär bakterielle Infektionen der Haut wie Impetigo, Furunkel, Erysipel und gramnegativem Fußinfekt sowie Hautborreliosen. Hierher gehören zudem alle Geschlechtskrankheiten sowie viele weitere sexuell übertragene Erkrankungen. Des weiteren gibt es Hauterkrankungen mit Superinfektion, wie etwa das mikrobiell belastete bzw. superinfizierte atopische Ekzem, schließlich primär nicht infektiöse, aber erregerassoziierte Hauterkrankungen wie die Acne vulgaris. Darüber hinaus werden Antibiotika in der Dermatologie manchmal auch dann eingesetzt, wenn Bakterien nicht als ursächlich angenommen werden, etwa bei der Rosazea.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • Hans Christian Korting
    • 1
  1. 1.Dermatologische Klinik und Poliklinik Klinikum InnenstadtLudwig-Maximilians-UniversitätMünchenGermany

Personalised recommendations