Advertisement

Humanistische Historiographie in Heidelberg: Hubertus Thomas Leodius

  • Gilbert Tournoy
Chapter
  • 31 Downloads
Part of the Heidelberger Jahrbücher book series (HJB, volume 38)

Zusammenfassung

Im Gegensatz zum Mittelalter, das sich vor allem mit dem Heilsstreben der gesamten Menschheit beschäftigt hat, kam mit der italienischen Renaissance das Interesse für den individuellen Menschen. Daher eine Fülle von Biographien, die nicht nur in Italien, sondern in ganz Europa entstanden. Damit will ich nicht gesagt haben, daß im Mittelalter keine Lebensbeschreibungen verfaßt wurden: Man braucht nur die bisher erschienenen Bände über „Biographie und Epochenstil im lateinischen Mittelalter“, in denen Hunderte von Biographien eingehend analysiert werden, durchzublättern, um vom Gegenteil überzeugt zu werden.2

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 6.
    D. Van den Auweele–G. Tournoy, „Notes sur la tradition manuscrite des «Annales» d’ Hubert Thomas Leodius, Archief-en Bibliotheekwezen in Belgie, 50 (1979), 104–139; G. Tournoy, „Thomas, Hubertus–Leodius“, in Nationaal Biografisch Woordenboek (Brussel, 1983 ), 629–32.Google Scholar
  2. 8.
    A. Henkel, „In mortem Simii Heidelbergensis. Zu einem Epikedium des Jacobus Micyllus“, in From Wolfram and Petrarch to Goethe and Grafi. Studies in Literature in Honour of Leonard Forster. Eds. D. H. Green, L. P. Johnson, D. Wuttke (Baden - Baden, 1982), Ss. 264–280 (S. 269 ).Google Scholar
  3. 9.
    R. S. Allen (Hrsg.), Opus Epistolarum Des. Erasmi Roterodami. I (Oxford, 1906 ), S. 2.Google Scholar
  4. 13.
    H. Keussen, Die Matrikel der Universität Köln, II (Bonn, 1919), S. 595, Nr. 470, 101.Google Scholar
  5. 16.
    G. Toepke, Die Matrikel der Universität Heidelberg, I (Heidelberg, 1884; Nachdruck: New York, 1976 ), S. 603.Google Scholar
  6. 20.
    G. Toepke, Die Matrikel der Universität Heidelberg, I ( Heidelberg, 1884; Nachdruck: New York, 1976 ), S. 538.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Gilbert Tournoy

There are no affiliations available

Personalised recommendations