Advertisement

Technik der arthroskopischen Augmentationsnaht der proximalen vorderen Kreuzbandruptur mit einer neuen Kordel

  • H. Kiefer
  • G. Hehl
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1994)

Zusammenfassung

Zur Reinsertion frischer randständiger Rupturen des vorderen Kreuzbandes (ACL) wurde eine arthroskopische Naht- und Augmentationstechnik entwickelt. Mit einer kanülierten Nahtzange wird der distale ACL-Stumpf mit 5–7 resorbierbaren Fäden durchstochen. Diese werden durch zwei femorale Bohrlöcher transossär nach proximal ausgeleitet und über einer Knochenbrücke verknüpft. Eine PDS-II-Augmentationskordel wird parallel zum ACL und u-förmig über zwei weitere Bohrungen durch den Tibiakopf geleitet und femoral mit Schraube und Beilagscheibe fixiert. Sie ermöglicht eine freifunktionelle Nachbehandlung ohne Brace. Mit der verbesserten neuen 2-mm-Kordel werden eine Optimierung des Augmentationsschutzes erreicht und die Nachteile nichtresorbierbarer Materialien wie Abrieb und „stress-protec- tion” vermieden.

Schlüsselwörter

Kreuzband Ruptur Arthroskopie Augmentationsnaht 

A New Technique for Arthroscopical Reinsertion of the Proximally Detatched ACL and Augmentation with a New Biodegradable Cord

Summary

To repair an acute proximal ACL rupture, a new arthroscopic technique was adapted. In addition to transosseous suture refixation, using a cannulated suture punch a new biodegradable alloplastic augmentation device is implanted. This new 2-mm PDS II cord with improved biomechanical properties is used as a double sling and guided parallel to the ACL through tibial and femoral drill holes. While the five to seven resorbable sutures are simply knotted over a bony femoral bridge, the PDS II cord needs a screw fixation. This technique provides stable primary fixation and allows immidiate full range of motion and weight bearing without any external support.

Key words

Ligament Repair Arthroscopy Augmentation 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • H. Kiefer
    • 1
  • G. Hehl
    • 2
  1. 1.Abteilung für Unfallchirurgie der UniversitätUlmDeutschland
  2. 2.Abt. für Unfallchirurgie, Lukas-Krankenhaus BündeBündeDeutschland

Personalised recommendations