Advertisement

„Bis A.D. 2014 werden Chirurgen weitgehend mit ferngesteuerten Manipulatoren arbeiten“

Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1994)

Zusammenfassung

Es gilt den technischen Fortschritt auch in der Medizin nutzbar zu machen. Nicht der Fortschritt an sich birgt Gefahren, vielmehr die Fortschrittsgläubigkeit, d.h. die Bewertung des medizinischen und ärztlichen Handelns allein nach den Kriterien des technischen Erfolgs. In fünf Thesen werden diese Gefahren konkretisiert: 1. Technikgläubigkeit führt zur Lebensverneinung. 2. Technikgläubigkeit schafft falsche Vorbilder. 3. Technikgläubigkeit schafft falsche Standards. 4. Technikgläubigkeit führt zur Quantifizierung des medizinisch-ärztlichen Handelns. 5. Technikgläubigkeit leugnet die persönliche Verantwortung.

Schlüsselwörter

Chirurgische Zukunft Fortschrittsglaube Gefahren 
By 2014, Surgeons Will Mostly Work with Remote-Control Manipulators

Summary

Advances in technology should also be utilized in medicine. It is not progress itself which entails dangers, but rather the faith in progress, i.e., the evaluation of medical action solely in terms of the categories of technical success. These dangers are defined in five concrete postulates: (1) Faith in technology leads to negation of life. (2) Faith in technology creates the wrong models. (3) Faith in technology gives rise to the wrong standards. (4) Faith in technology leads to quantification of medical action. (5) Faith in technology denies personal responsibility.

Key words

Future of surgery Faith in progress Dangers 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Rössler D (1977) Der Arzt zwischen Technik und Humanität. Piper, MünchenGoogle Scholar
  2. 2.
    Einstein A (1979) Über die moralische Pflicht der Wissenschaftler. In: Einstein A.: Aus meinen späten Jahren. Deutsche VerlagsanstaltGoogle Scholar
  3. 3.
    Fromm E (1984) Die Medizin und die ethischen Fragen des modernen Menschen. In: Fromm E: Das Christusdogma. Deutscher Taschenbuchverlag, MünchenGoogle Scholar
  4. 4.
    George S (1991) Der Krieg (1917). In: von WeizsäckerCF: Zeit und Wissen. Hanser, München WienGoogle Scholar
  5. 5.
    Soper NJ, Brunt LM, Kerbel K (1994) Laparoscopic general surgery. New Engl J Med 330:411CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Weber M (1968) Wissenschaft als Beruf. In: Winckelmann J (Hrsg) Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre. 3. Auflage, TübingenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • J. Horn
    • 1
  1. 1.Städtisches Krankenhaus München-HarlachingMünchenDeutschland

Personalised recommendations