Brauchen wir eine Computerdiagnostik beim akuten Abdomen? — Pro-Standpunkt

  • C. Ohmann
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1994)

Zusammenfassung

Die Diagnose bei akuten Bauchschmerzen stellt auch heute noch ein erhebliches Problem dar. Spezialuntersuchungen führen nur bei ausgewähltem Krankengut und in der Hand von Spezialisten zu besseren Ergebnissen. Die computerunterstützte Diagnose bietet sich als ergänzendes Verfahren an. In zahlreichen prospektiven Interventionsstudien konnte gezeigt werden, daß die computerunterstützte Diagnose die diagnostische Richtigkeit des Klinikers signifikant verbessert, die negative Laparotomierate und die Rate perforierter Appendices reduziert und zu beträchtlichen finanziellen Einsparungen führt. Vorgebrachte Kritikpunkte, wie z. B. die Störung der Arzt-Patient-Beziehung, die Behauptung, daß der Computer zu einer Verschlechterung der diagnostischen Fähigkeit des Arztes führt, daß diese Systeme nicht in der Routine laufen und daß der Aufwand für die Dateneingabe zu hoch ist, treffen heute nicht mehr zu. Die computerunterstützte Diagnose ist eine sinnvolle Ergänzung, sie induziert eine gute klinische Praxis und unterstützt die Ausbildung und Qualitätssicherung.

Schlüsselwörter

Computerunterstützte Diagnose Akute Bauchschmerzen 

Do We Need Computer-Aided Diagnosis in Acute Abdominal Pain? Pro

Summary

Diagnosis in acute abdominal pain is still a problem. Special investigations are only useful in selected populations and if done by specialists. Computer-aided diagnosis offers support in diagnostic decision-making. Several prospective intervention trials have shown that computer-aided diagnosis significantly improves the diagnostic accuracy of the clinician, reduces the negative laparotomy rate, and the perforated appendix rate. Critical arguments such as the computer puts a strain on the doctor-patient relationship, decreases the diagnostic performance of the doctor, and is not used in clinical routine and that the existing programs are not user-friendly are no longer valid. Computer-aided diagnosis induces a good clinical practice and supports education and medical audit.

Key words

Computer-aided diagnosis Acute abdominal pain 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Adams ID, Chan M, Clifford PC, Cooke WM, Dallos V, de Dombai FT, Edwards MH, Hancock DM, Hewett DJ, Mclntyre N, Somerville PG, Spiegelhalter DJ, Wellwood J, Wilson DH (1986) Computer aided diagnosis of acute abdominal pain: a multicentre study. British Medical Journal 293:800–804PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Ohmann C, Horstmann O (1992) Formale Entscheidungshilfen in der Gastroenterologie. Z Gastroenterol 30:558–564PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Ohmann C, Kraemer M (1992) Evaluierung von Entscheidungsunterstützungssystemen bei der Diagnose von akuten Bauchschmerzen. Biometrie und Informatik in Medizin und Biologie 23:107–111Google Scholar
  4. 4.
    Ohmann C, Kraemer M, Jäger S, Sitter H, Pohl C, Stadelmayer B, Vietmeier P, Wickers J, Latzke L, Koch B, Thon K (1992) Akuter Bauchschmerz – standardisierte Befundung als Diagnoseunterstützung. Ergebnisse einer prospektiven multizentrischen Interventionsstudie und Testung eines computerunterstützten Diagnosesystems. Chirurg 63:113–123PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Ohmann C, Platen C, Belenky G (1994) Computerunterstützte Diagnose bei akuten Bauchschmerzen. Biomed J 39:15–18Google Scholar
  6. 6.
    Schewe S, Krüger K, Herzer P, Schattenkirchner M (1991) Der Computer als Diagnoseunterstützung bei Gelenkschmerzen – Patientenmeinung und Ergebnisse. Z Rheumatol 50:211–215PubMedGoogle Scholar
  7. 7.
    Stonebridge PA, Freeland P, Rainey JB, Macleod DAD (1992) Audit of computer aided diagnosis of abdominal pain in A & E. Archives of Emergency Medicine 9:271–273PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • C. Ohmann
    • 1
  1. 1.Funktionsbereich Theoretische Chirurgie, Klinik für Allgemein- und UnfallchirurgieHeinrich-Heine-UniversitätDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations