Advertisement

Polytrauma und stumpfes Thoraxtrauma

  • M. Kantartzis
  • M. Varney
  • A. Granetzny
  • H. D. Schulte
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1994)

Zusammenfassung

Thorakale Verletzungen im Rahmen des Polytraumas stellen meistens keine Lebensbedrohung dar. Die Letalität bei isoliertem Brustkorbtrauma beträgt 4–8%. Sie steigt bei Mitbeteiligung der Schädel-Hirn-Region auf 32,7% und steht somit an erster Stelle der Letalitätsskala polytraumatisierter Patienten. Sofortige Diagnose auf der Basis einer gründlichen klinischen Untersuchung und umgehende Therapiemaßnahmen, meistens in Form einer entsprechenden Thoraxdrainage, sind entscheidend für das Überleben polytraumatisierter Patienten mit Thoraxbeteiligung.

Schlüsselwörter

Stumpfes Thoraxtrauma Polytrauma 

Multiply Injured Patients and Blunt Chest Trauma

Summary

Chest trauma in multiply injured patients is not usually life threatening. The mortality rate in patients with isolated trauma of the chest wall is 4%–8%. Additional head injuries increase the figure to 32.7%, giving this type of injury the highest mortality rate in multiply injured patients. Prompt diagnosis on the basis of thorough clinical examination and prompt therapeutic intervention, usually in the form of tube thoracostomy, are crucial for the survival of multiply injured patients with chest trauma.

Key words

Blunt chest trauma Multiply injured patients 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    David A, Biesing C, Hampelmann H (1986) Thoraxsaugdrainagen bei der Erstversorgung von Brustkorbverletzungen. Notfallmedizin 11:1481Google Scholar
  2. 2.
    Gastinger I, Recknagel, F, Berszin S (1989) Zur Behandlung des Thoraxtraumas an einem Versorgungskrankenhaus. Zentralbl Chir 114:301PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Lauterjung KL, Hofmann GO, Mittelmeier T, Huf R (1987) Thorax- und Abdominalverletzungen beim Polytrauma. Chirurg 58:641PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Sefrin P, de Pay AW (1985) Frühzeitige Beatmung im Rettungsdienst bei Polytrauma. Notfallmedizin 11:1040Google Scholar
  5. 5.
    Varney M, Kantartzis M, Becker H, Röher HD (1991) Spezielle chirurgische Maßnahmen bei Höhlen- und Organverletzungen. Aktuel Chir 26:62Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • M. Kantartzis
    • 1
  • M. Varney
    • 1
  • A. Granetzny
    • 1
  • H. D. Schulte
    • 1
  1. 1.Abteilung für Thorax- und kardiovaskuläre ChirurgieHeinrich-Heine-Universität DüsseldorfDüsseldorfGermany

Personalised recommendations