Radioderm — Operative Behandlung und Komplikationen

  • Z. Szabo
  • T. Werfel
Conference paper
Part of the Fortschritte der operativen und onkologischen Dermatologie book series (OP.DERMATOLOGIE, volume 8)

Zusammenfassung

Radioderme haben unter Chirurgen einen schlechten Ruf. Sie werden meist erst dann operiert, wenn ein bösartiger Tumor im Radioderm entsteht. Die Autoren wollen aufgrund eigener Erfahrungen die operativ tätigen Kollegen ermutigen, Radioderme möglichst frühzeitig zu operieren. Es werden die modernen Operationsmöglichkeiten, aber auch die häufigsten Komplikationen dargestellt. Die Autoren meinen, daß die häufigsten Komplikationen, z.B. Superinfektion, in der Regel gut beherrschbar sind. Operationen von Radiodermen sollten frühzeitig sowohl aus prophylaktischen Gründen als auch aufgrund ästhetischer und funktioneller Aspekte durchgeführt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Argenta L, Watanabe MJ, Grabb WC (1983) The use of tissue expansion in head and neck reconstruction. Ann Plast Surg 11: 31–37PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Brown JB, Mc Dowell F, Fryer MP (1949) Surgical treatment of radiation burns. Surg Gynecol Obstet 88: 609–622PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Erczy M (1928) Radioderm und seine Behandlung. Pollatschek-Buch. Franklin, BudapestGoogle Scholar
  4. 4.
    Loessl J (1929) Die chirurgische Behandlung der Radioderme. MSM 1929, XV. Großtagung, 84Google Scholar
  5. 5.
    Radovan C (1979) Development of adjacent flaps using the temporary expander. Plast Surg Forum 2: 62Google Scholar
  6. 6.
    Radovan C (1976) Adjacent flap development using expandable silastic implant. Ann Meeting Plastic Ree Surg (Vortrag in Boston am 30.9. 76 )Google Scholar
  7. 7.
    Seemen H (1951) Operative Behandlung schwerer Strahlenschädigungen. Langenbecks ArchChir 270: 363 - 366CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Zoltan J (1984) Atlas der Hautersatzverfahren. Karger, BaselGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Z. Szabo
  • T. Werfel

There are no affiliations available

Personalised recommendations