Advertisement

Duplexsonographie

  • Beata Trautner
Conference paper
Part of the Fortschritte der praktischen Dermatologie und Venerologie book series (DERMATOLOGIE, volume 14)

Zusammenfassung

Die Duplexsonographie vereinigt die beiden dia gnostischen Verfahren der Dopplersonographie mit akustischem Signal und Kurvenaufzeichnung der Strömungen mit der bildgebenden Sonographie mit dem hochauflösenden B-Bild. Es ist daher möglich, das Gefäß in seiner Struktur und gleichzeitig in sei ner Funktion nachzuweisen. Eine weitere Entwick lung der Geräte stellt die Farbduplexsonographie dar. Hier werden Blutstromgeschwindigkeit und -richtung färb codiert. Der Blutfluß läßt sich daher an Farbsignalen erkennen. Hierdurch wird das Auf finden der Gefäße wesentlich erleichtert. Die Abbil dung gelingt im Längs- und Querschnitt.

Literatur

  1. 1.
    Cronan JJ, Leen V (1989) Recurrent deep venous thrombosis: limitations of US. Radiol 170:739–742.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Fobbe F (1993) Periphere Venen. In: Wolf KJ, Fobbe F (Hrsg) Farbkodierte Duplexsonographie. Thieme, Stuttgart S 114–129.Google Scholar
  3. 3.
    Fobbe F, Koennecke H-C, El Bedewi M et al. (1989) Diagnostik der tiefen Beinvenenthrombose mit der farbkodierten Duplexsonographie. RöFo 151:569–573.PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Fürst G, Kuhn F-P, Trappe RP, Mödder U (1990) Dia gnostik der tiefen Beinvenenthrombose. RöFo 152:151–158.PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Habscheid W, Wilhelm T (1988) Diagnostik der tiefen Beinvenenthrombose durch Real-time-Sonographie. Dtsch Med Wochenschr 113:586–591.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Habscheid W, Höhmann M, Klein S (1990) Kompressionssonographie als Verfahren zur Diagnose der akuten tiefen Beinvenenthrombose. Med Klin 85:6–12.Google Scholar
  7. 7.
    Koennecke HC, Fobbe G, Hamed MM, Wolf K-J (1989) Diagnostik arterieller Gefäßerkrankungen der unteren Extremitäten mit der farbkodierten Duplex sonographie. RöFo 151:42–46.PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Landwehr P (1993) Extremitätenarterien. In: Wolf KJ, Fobbe F (Hrsg) Farbkodierte Duplexsonographie. Thieme, Stuttgart S 69–93.Google Scholar
  9. 9.
    Landwehr P, Tschammler A, Höhmann M (1990) Ge fäßdiagnostik mit der farbkodierten Duplexsonogra phie. Dtsch Med Wochenschr 115:343–351.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Marshall M (1993) Praktische Duplexsonographie. Springer, Berlin.CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Mödder U (1992) Farbkodierte Duplexsonographie (Angiodynographie). RöFo 157:204–209.PubMedGoogle Scholar
  12. 12.
    Polak JF, Culter SS, O’Leary DH (1989) Deep veins of the calf: assessment with color doppler flow imaging. Radiol 171:481–485.CrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Rabe E, Fratila A, Stranzenbach W, Bertlich R, Kreysel HW (1992) Wertigkeit der farbkodierten Duplex sonographie in der Diagnostik der chronischen venö sen Insuffizienz. Phlebol 21:130–133.Google Scholar
  14. 14.
    Rose SC, Zwiebel WJ, Nelson BD et al. (1990) Symp tomatic lower extremity deep venous thrombosis: ac curacy, limitations, and role of colour duplex flow imaging in diagnosis. Radiol 175:639–644.CrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
    Tschammler A, Gunzer U, Reinhart E (1991) Dignitätsbeurteilung vergrößerter Lymphknoten durch qualitative und semiquantitative Auswertung der Lymphknotenperfusion mit der farbkodierten Du plexsonographie. RöFo 154:414–418.PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • Beata Trautner

There are no affiliations available

Personalised recommendations