Kontaktallergien und Hautirritationen in der Amputationsstumpfversorgung

  • M. Settner
  • T. Münch
Conference paper

Zusammenfassung

Der Fortschritt in der Traumatologie z.B. mit den Verfahren der operativ induzierten Gewebe- und Knochenneubildung hat dazu geführt, daß die Amputation einer Extremität in der Traumatologie seltener geworden ist. Allerdings kann nicht jeder Amputierte ohne Probleme prothesentechnisch versorgt werden. In diesem Zusammenhang erhalten Hautirritationen und insbesondere Kontaktallergien eine besondere Bedeutung. Dieses sollte im ärztlichen Gutachten bei der Einschätzung der MdE seinen Niedersehlag finden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Baumgartner R (1977) Amputation und Prothesenversorgung beim Kind. Enke, Stuttgart ( Bücherei des Orthopäden, Band 16 )Google Scholar
  2. 2.
    Baumgartner R, Botta P (1989) Amputation und Prothesenversorgung der unteren Extremität. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  3. 3.
    Levy S (1983) Skin problems of the amputee. Meissner, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • M. Settner
  • T. Münch

There are no affiliations available

Personalised recommendations