Advertisement

Kompressionsanastomosen mit dem biofragmentierbaren Anastomosenring

  • R. Engemann
  • S. Vogel
  • A. Thiede
Conference paper

Zusammenfassung

Bereits zu Anfang des 19. Jahrhunderts wurden erste Versuche gemacht, nahtlos Darmanastomosen herzustellen. 1826 stellte Denans einen Anastomosenring vor, mit dem sich im Tierexperiment End-zu-End-Anastomosen im Ileumbereich herstellen ließen [5]. Der Gedanke wurde später wieder aufgegriffen, und Murphy berichtete 1892 über einen Anastomosenknopf, den er bei einer Cholezystoduodenostomie verwendete [10]. Dieser sog. Murphy-Knopf fand in den USA zunächst weitere Verbreitung. Auch in Deutschland wurde mit dieser Art von Anastomosentechnik experimentiert [4], die Methode fand jedoch keine weite Akzeptanz. Magen- und Darmanastomosen blieben lange Zeit die Domäne der verschiedensten Handnahttechniken. Dies änderte sich erst Anfang der 70er Jahre, als die in den USA entwickelten Klammernahtinstrumente mit nachladbaren Klammermagazinen auf den Markt kamen. Zirkuläre Klammernahtinstrumente ergeben bei der Herstellung von transdiaphragmalen Ösophagusanastomosen und von Anastomosen im mittleren und unteren Rektum-drittel einen eindeutigen Handhabungsvorteil, wie zahlreiche Studien zwischenzeitlich belegen; sie haben jedoch einen deutlichen Nachteil, wenn zur Herstellung einer Anastomose eine zusätzliche Darminzision erforderlich ist. Außerdem wird im Ösophagus und im Rektumbereich über Stenosen berichtet. Mit dem durch Hardy 1985 vorgestellten biofragmentierbaren Anastomosenring (BAR) für Darmkompressionsanastomosen ergibt sich eine neue interessante Möglichkeit, Darmanastomosen herzustellen, die rückstandsfrei sind [7].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bubrick MP, Corman ML, Cahill CJ, Hardy TG, Nance FC, Shatney CH, BAR Investigating Group (1991) Prospective, randomized trial of the biofragmentable anastomosis ring. Am J Surg 161: 136–143PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Cahill CJ, Betzier M, Gruwez JA, Jeekel J, Patel JC, Zederfeldt B (1989) Sutureless large bowel anastomosis: European experience with the biofragmentable anastomosis ring. Br J Surg 76: 344–347PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Corman ML, Prager ED, Hardy TG Jr, Bubrick MP, Valtrac (BAR) Study Group (1989) Comparison of the Valtrac biofragmentable anastomosis ring with conventional suture and stapled anastomosis in colon surgery: Results of a prospective, randomized clinical trial. Dis Colon Rectum 32: 183–187PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Czerny V (1896) Über die Verwendung des Murphyknopfes als Ersatz für die Darmnaht. Verh Dtsch Ges Chir XXV: 94–98Google Scholar
  5. 5.
    Denans FN (1826) Nouveau procédé pour la guérison des plaies des intestins. Recueil de la Société Royale des Médicine de Marseille (Séance du 24 fév. 1826, rédigé par M.P. Roux). Imprimerie dArchard, Marseille pp 127–131Google Scholar
  6. 6.
    Gordon PH, Dalrymple S (1986) The use of staples for reconstruction after colonic and rectal surgery. In: Ravitch MM, Steichen FM (eds) Principles and practice of surgical stapling. Year Book Medical Publishers, Chicago London Boca Raton, pp 402–421Google Scholar
  7. 7.
    Hardy TG Jr, Pace WG, Maney JW (1985) A biofragmentable ring for sutureless bowel anastomosis. An experimental study. Dis Colon Rectum 28: 484–490PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Hardy TG Jr, Aguilar PS, Stewart WRC (1987) Initial experience with a biofragmentable ring sutureless bowel anastomosis. Dis Colon Rectum 30: 55–61PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Maney JW, Katz AR, Li LK, Pace WG, Hardy TG Jr (1988) Biofragmentable bowel anastomosis ring: Comparative efficacy studies in dogs. Surgery 103: 56–62PubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    Murphy JB (1892) Cholecysto-intestinal, gastrointestinal, entero-intestinal anastomosis and approximation with sutures (original research). Med Ree 42: 665–676Google Scholar
  11. 11.
    Smith AD, Bubrick MP, Mestitz ST (1988) Evaluation of the biofragmentable anastomotic ring following preoperative irradiation to the rectosigmoid in dogs. Dis Colon Rectum 31: 5–9PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Thiede A, Schubert G, Klima J, Schmidt L (1991) Enterale Anastomosen mit dem biofragmentablen ValtracR-Ring. Chirurg 62: 819–824PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • R. Engemann
  • S. Vogel
  • A. Thiede

There are no affiliations available

Personalised recommendations