Von der Therapie mit tierischen Organen und Ausscheidungsprodukten

  • Günther Stille

Zusammenfassung

Die Behandlung von Verwundungen und Krankheiten mit Zubereitungen aus tierischen Organen ist sicher ebenso alt wie die Behandlung mit Pflanzen. Schon in der antiken Medizin, also bei Hippokrates und seinen Schülern, spielte die Verwendung von tierischen Produkten (Fleisch, Milch, Fette) in der Krankendiät eine große Rolle. Die gezielte Behandlung mit tierischen Organen oder tierischen Ausscheidungsprodukten hielt sich jedoch in Grenzen. Erst im Mittelalter, in den Arzneibüchern der Klöster, hat die Behandlung mit ganzen Tieren, tierischen Organen, mit deren Bestandteilen, mit Exkrementen und deren Verbrennungsprodukten einen größeren Umfang angenommen. Nicht wenige dieser Verordnungen kamen wohl aus der Volksmedizin und stützten sich auf das naturverbundene germanische Brauchtum und auf den heidnischen Glauben unserer Vorfahren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Günther Stille

There are no affiliations available

Personalised recommendations