Advertisement

Stützgerüst und Bewegungsapparat

  • Friedrich H. W. Heuck
  • Peter Edzard Peters
  • Eberhard Willich

Zusammenfassung

Der erste Einsatz von Röntgenstrahlen mußte sich auf die Darstellung von Konturen einzelner Körperabschnitte und der Knochenschatten im Bereich der Extremitäten beschränken. Mit Weiterentwicklung und Verbesserung der Gerätetechnik sowie der Leistungsfähigkeit der Hittorf-Crookesschen Röhren konnten auch solche Knochen des Skelettes untersucht werden, die von einem voluminösen Weichteilmantel bedeckt sind, wie das Beckenskelett und der Oberschenkel, ohne daß schon Einzelheiten der Strukturen des Knochens erkennbar wurden. So lag es nahe, zunächst an Knochenpräparaten die Konturen und anatomischen Strukturen zu analysieren, um den „Röntgenschatten“ jedes einzelnen Knochens verstehen zu können. Dabei wurde deutlich, daß die Strukturen und die Architektur der Bauelemente der Knochen Gesetzmäßigkeiten folgten, die bereits am anatomischen Präparat — also vor Entdeckung der Röntgenstrahlen — erkannt worden sind (Wolff 1892). Neben der Kompakta und Spongiosa eines Knochens wurden Breite und Dichte des Markraumes beachtet. Vorhandene Kenntnisse der Makromorphologie der Bauelemente des Skelettes konnten nun am lebenden Menschen erheblich erweitert werden. Die Gelenke und ihre Funktionen waren dem Durchleuchtungsbild zugänglich, so daß verschiedene Gelenkstellungen untersucht werden konnten (Forssell 1901). Selbst solche Gelenke, deren Funktionsmechanismus bisher nicht bekannt war, wie z. B. das Handgelenk und das Kiefergelenk am Schädelknochen, konnten studiert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Bücher und Sammelwerke

  1. Aegerter EE, Kirkpatrick JA (1975) Orthopedic diseases. Physiology, pathology, radiology 4th edn. Saunders, Philadelphia.Google Scholar
  2. Åkeriund Å (1918) Entwicklungsreihen in Röntgenbildern von Hand, Fuß und Ellbogen im Mädchen-und Knabenalter. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 33).Google Scholar
  3. Albright F, Reifenstein EG (1948) The parathyroid glands and metabolic bone disease. Selected studies. Williams & Wilkins, Baltimore.Google Scholar
  4. Alexander B (1906) Die Entwicklung der knöchernen Wirbelsäule. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahien, Ergänzungsbd 13).Google Scholar
  5. Alexander B (1915) Die ostealen Veränderungen bei kongenitaler Syphilis im intra-und extrauterinen Leben. Barth, Leipzig.Google Scholar
  6. Alien KDA (1964) Pioneer descriptions in military roentgenoiogy. In: Bruwer AJ (ed) Classic descriptions in diagnostik roentgenology. Thomas, Springfield, Ill, pp 1305–1405.Google Scholar
  7. Baker PT (1965) Normative research on human growth and aging. In: Etter LE (ed) The science of ionizig radiation, chapt 25. Thomas, Springfield, Ill, pp 615-631.Google Scholar
  8. Beitzke H (1930) Syphilis der Gelenke. In: Lubarsch O, Henke F, Rössle R (Hrsg) Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd 10. Springer, Berlin.Google Scholar
  9. Bessler W (1984) Rarefizierende Osteopathien. Edition Medizin, Weinheim.Google Scholar
  10. Bircher E (1909) Die Entwicklung und der Bau des Kretinenskelettes. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 21).Google Scholar
  11. Bischoff K, Gellinek W (1965) Geräte für die Anwendung ionisierender Strahlen. In: Dietheim L, Osson O, Strnad F, Vielen H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 121–319.Google Scholar
  12. Böhm M (1907) Die numerische Variation des menschlichen Rumpfskeletts. Enke, Stuttgart.Google Scholar
  13. Borden WC (1900) The use of the roentgen ray by the medical department of the United States Army in the war with Spain (1898). U.S. Government Printing Office, Washington DC.Google Scholar
  14. Brandt G (1937) Verzögerte Knochenheilung und Pseudarthrosenbildung. Ihre Ursachen und Behandlung. Thieme, Leipzig.Google Scholar
  15. Bürgel E, Bierling G (1973) Entzündliche Knochenerkrankungen, In: Dietheim L, Olsson O, Strnad F, Vielen H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd V/2. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 38–254.Google Scholar
  16. Bullough PG, Vigorita VJ (1987) Orthopadische Krankheitsbilder. Thieme, Stuttgart New York.Google Scholar
  17. Cocchi U (1952) Erbschäden mit Knochenveränderungen. in: Schinz HR, Baensch WE, Friedl E, Uehlinger E (Hrsg) Lehrbuch der Röntgendiagnostik, 5. Aufl, Bd II/l. Thieme, Stuttgart, S 621–636.Google Scholar
  18. Cockshott WP, Middiemiss H (1979) Clinical radiology in the tropics. Churchill Livingstone Edinburgh, London New York.Google Scholar
  19. Codman EA (1925) Bone sarcoma, an interpretation of the nomenclature used by the Committee on the Registry of Bone Sarcoma of the American College of Surgeons. Hoeber, New York.Google Scholar
  20. Dahlin DC (1957) Bone tumors. Thomas, Springfield, Ill.Google Scholar
  21. Davidson J (1976) Aseptic necrosis of bone. Excerpta Medica, Amsterdam.Google Scholar
  22. Dieck W (1911) Anatomie und Pathologie der Zähne und Kiefer im Röntgenbilde mit besonderer Berücksichtigung der Aufnahmetechnik. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 25).Google Scholar
  23. Dietheim L, Kastert J (1974) Die entzündlichen Erkrankungen der Wirbelsäule. II. Die spezifischen Entzündungen der Wirbelsäule. in: Diethetm L, Heuck F, Olsson O, Ranniger K, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, VI/2. Springer, Berlin Heidelberg New York.Google Scholar
  24. Dietheim L (1974) Fehlbildungen des Corpus vertebrae. In: Dietheim L, Heuck F, Olsson O, Ranniger K, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd VI/1. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 190–264.Google Scholar
  25. Dietheim L, Fritz H (1983) Toxische Osteopathien. In: Dietheim L, Heuck F, Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd VI/5: Osteopathien. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 649–815.Google Scholar
  26. Dihlmann W (1982) Gelenke-Wirbelverbindungen. Thieme, Stuttgart New York.Google Scholar
  27. Edeiken J (1981) Roentgen diagnosis of diseases of bone, 3rd edn. Williams & Wilkins, Baltimore, MD.Google Scholar
  28. Ellegast HH (1981) Aseptische Nekrosen in Epiphysen, Apophysen und kleinen Knochen. Osteochondrosis dissecans. In: Schinz HR et al. (Hrsg) Lehrbuch der Röntgendiagnostik, 6. Aufl. Thieme, Stuttgart New York, S 429–468.Google Scholar
  29. Ellegast HH (1981) Knochenbefunde bei hämatologischen Erkrankungen. In: Schinz HR et al. (Hrsg) Lehrbuch der Röntgendiagnostik, 6. Aufl. Thieme, Stuttgart New York, S 498–522.Google Scholar
  30. Engel St, Schall L (1933) Handbuch der Röntgendiagnostik und-therapie im Kindesalter. Thieme, Leipzig (720 Seiten).Google Scholar
  31. Engström A(1970) Microradiography of normal bone. In: Dietheim L, Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd IV/1. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 296–316.Google Scholar
  32. Erdély M (1974) Die komplexen Entwickhmgsanomalien der Wirbelsäule. In: Dietheim L, Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd VI/1. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 583–620.Google Scholar
  33. Erdheim J (1903) Zur normalen und pathologischen Histologie der Glanduia thyreoidea, Parathyreoidea und Hypophysis. II. Epithelkörperchen (Glanduia parathyreoidea). Fischer, Jena (Beiträge zur pathologischen Anatomie und zur allgemeinen Pathologie, Bd 33, S 205-220).Google Scholar
  34. Fischedick O (1973) Arthrographie des Kniegelenks. In; Diethelm L, Olsson O, Strnad F, Vielen H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd V/2. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 455–542Google Scholar
  35. Fraenkei E (1908) Die Möller-Barlow’sche Krankheit. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 18).Google Scholar
  36. Fraenkei E (1911) Die kongenitale Knochensyphilis im Röntgenbilde. Archiv und Atlas der normalen und pathologischen Anatomie in typischen Röntgenbildern. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 26).Google Scholar
  37. Fraenkei E, Lorey A (1910) Die Rachitis im Röntgenbild. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 22).Google Scholar
  38. Freyschmidt J, Ostertag H (1986) Knochentumoren, Klinik, Radiologie und Pathologie. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo.Google Scholar
  39. Friedl E, Schinz HR (1925) Zur Frage der Knochenatrophie. Thieme, Leipzig (Ergebnisse der medizinischen Strahlenforschung, Bd I, S 95-130).Google Scholar
  40. Friedmann G (1963) Die Schädelnähte und ihre Pathologie. In: Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd VII/1. Springer, Berlin Göttingen Heidelberg, S 122–152.Google Scholar
  41. Genant HK, Chafetz N, Helms CA (1982) Computed tomography of the lumber spine. Printing Department, University of California.Google Scholar
  42. Geschickter CF, Copeland MM (1931) Tumors of bone. Am J Cancer, New York.Google Scholar
  43. Giedion A (1981) Konstitutionelle Skeletterkrankungen. In: Schinz HR et al. (Hrsg) Lehrbuch der Röntgendiagnostik, 6. Aufl. Thieme, Stuttgart New York, S 1–260.Google Scholar
  44. Grashey R (1922) Röntgenologic In: Schjerning O, v (Hrsg) Handbuch ärztlichen Erfahrungen im Weltkriege 1914–1918, IX. Barth, Leipzig.Google Scholar
  45. Grashey R, Birkner R (1964) Atlas typischer Röntgenbilder von normalen Menschen. Urban & Schwarzenberg, München Berlin.Google Scholar
  46. Greulich WW, Pyle SI (1959) Radiographic atlas of skeletal development of the hand and wrist. Calif University Press, Stanford.Google Scholar
  47. Griffiths H (1983) Röntgendiagnostik des Skelettes. Fischer, Stuttgart.Google Scholar
  48. Gruber GB (1937) Hypoplasie, Mikromelie, Phokomelie, Amelie, Peromelie. In: Schwalbe (Hrsg) Die Morphologie der Mißbildungen III. Jena.Google Scholar
  49. Guleke N, Dietlen H (1917) Kriegs-Chirurgischer Röntgen-Atlas. Springer, Berlin.Google Scholar
  50. Hahn H, Deycke-Pascha G (1907) Knochensyphilis im Röntgenbild. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 14).Google Scholar
  51. Häuptli O (1954) Die aseptischen Chondro-Osteonekrosen. de Gruyter, Berlin.Google Scholar
  52. Haslhofer L (1937) Kreislaufstörungen des Knochens. In: Lubarsch O, Henke F, Rössle R (Hrsg) Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie: Knochen und Gelenke, Bd IX/3. Springer, Berlin, S 87–117.Google Scholar
  53. Haslhofer L (1937) Die Engel-Recklinghausen’sche Knochenkrankheit (Ostitis bzw. Osteodystrophia fibrosa generalisata v. Recklinghausen). In: Lubarsch O, Henke F, Rössle R (Hrsg) Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie: Knochen und Gelenke, Bd IX/3. Springer, Berlin, S 342.Google Scholar
  54. Hellner H (1955) Knochenerkrankungen und-geschwül-ste in der Begutachtung. Springer, Berlin Göttingen Heidelberg (Hefte zur Unfallheilkunde, Bd 50).Google Scholar
  55. Heuck F (1970) Die radiologische Erfassung des Mineralgehaltes des Knochen. In: Diethelm L, Oisson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd IV/1. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 106–295.Google Scholar
  56. Heuck F (1972) Skelett. In: Haubrich R (Hrsg) Klinische Röntgendiagnostik innerer Krankheiten, Bd III, 1, 2. Springer, Berlin Heidelberg New York.Google Scholar
  57. Heuck F (1976) Allgemeine Radiologie und Morphologie der Knochenkrankheiten. In: Diethelm L, Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd V/l. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 3–306.Google Scholar
  58. Heuck F (1983) Paraneoplastische Osteopathie. In: Diethelm L, Heuck F, Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd V/5: Osteopathien. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 579–648.Google Scholar
  59. Heuck F (1989) Radiologie des gesunden Skelettes. In: Schinz HR (Hrsg) Radiologische Diagnostik in Klinik und Praxis, Bd VI/3, 7. Aufl. Thieme, Stuttgart New York.Google Scholar
  60. Heuck F, Vanselow K (1980) Radiologische Methoden. „Röntgenologie, Densitometrie, Neutronen-und Protonenaktivierungsanatyse und Ultraschalluntersuchungen.“ In: Kuhlencordt F, Bartelheimer H (Hrsg) Handbuch der inneren Medizin, Bd 6: Erkrankungen der Knochen, Gelenke und Muskeln. Klinische Osteologie A. Springer, Berlin Heidelberg New York.Google Scholar
  61. Hildebrand H, Scholz, Wieting (1901) Frakturen der unteren Extremität. In: Sammlung von stereoskopischen Röntgenstrahlen II (aus dem „Neuen Allgemeinen Krankenhaus Hamburg-Eppendorf “). Bergmann, Wiesbaden.Google Scholar
  62. Hildebrand H, Scholz, Wieting (1903) Deformitäten und Mißbildungen. In: Sammlung von stereoskopischen Röntgenbudern VI (aus dem „Neuen Allgemeinen Krankenhaus Hamburg-Eppendorf“). Bergmann, Wiesbaden.Google Scholar
  63. Hochsinger C (1904) Studien über die hereditäre Syphilis. Deuticke, Leipzig Wien.Google Scholar
  64. Immelmann M (1906) Zehn Jahre Orthopädie und Röntgenologie. 1896–1906. Klett, Berlin.Google Scholar
  65. Jaffe HL (1958) Tumors and tumorous conditions of the bones and joints. Lea & Febiger, Philadelphia.Google Scholar
  66. Jaffe HL (1972) Metabolic, degenerative and inflammatory diseases of bones and joints. Urban & Schwarzenberg München Berlin Wien.Google Scholar
  67. Joachimsthal G (1900) Die angeborenen Verbildungen der oberen Extremitäten. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 2).Google Scholar
  68. Joachimsthal G (1902) Die angeborenen Verbildungen der unteren Extremitäten. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 8).Google Scholar
  69. Johansson S (1926) Knochen-und Geienktuberkulose im Kindesalter. Fischer, Jena.Google Scholar
  70. Jowsey J (1977) Metabolic diseases of bone. Saunders, Philadelphia.Google Scholar
  71. Kaufmann HJ (ed) (1973) Intrinsic diseases of bones, vol 4: Progress in pediatric radiology. Karger, Basel.Google Scholar
  72. Kaufmann HJ, Ringertz H, Sweet E (1993) The first 30 years of the ESPR — The history of pediatric radiology in Europe. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo.Google Scholar
  73. Keats TE (1987) An atlas of normal roentgen variants that may simulate disease. Year Book Medical Publishers, Chicago.Google Scholar
  74. Kienböck R (1933) Differentialdiagnose der geschwulstigen Knochenkrankheiten. Urban & Schwarzenberg, Berlin Wien.Google Scholar
  75. Köhler A (1901) Knochenerkrankungen im Röntgenbilde. Bergmann, Wiesbaden.Google Scholar
  76. König FR (1928) Tuberkulose der Gelenke. In: Kirschner-Nordmann (Hrsg) Die Chirurgie, Bd 2. Berlin.Google Scholar
  77. Kolář J (1981) Rontgendiagnostik arbeitsbedingter Skeiettleiden. Thieme, Stuttgart.Google Scholar
  78. Kricun M, Edeiken J (1973) Rocntgenologic atlas of the hand and wrist in systemic diseases. Williams & Wilkins, Baltimore.Google Scholar
  79. Klinischer G, Maatz R (1945) Technik und Marknagelung. Thieme, Leipzig.Google Scholar
  80. Kummer B (1959) Bauprinzipien des Säugerskeletts. Thieme, Stuttgart.Google Scholar
  81. Lambertz(1900) Die Entwicklung des menschlichen Knochengerüstes während des fötalen Lebens. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Erganzungsbd 1).Google Scholar
  82. Lange M (1935) Knochen-und Gelenktuberkulose. Ergeb Tuberkuloseforsch 7:493.Google Scholar
  83. Lange M (1937) IL Spezieller Teil. Ergeb Tuberkuloseforsch 8: 319.Google Scholar
  84. Lenz W, Majewski F (1981) Fehlbildungen der Gliedmassen. In: Schinz HR et al. (Hrsg) Lehrbuch der Röntgendiagnostik, 6. Aufl. Thieme, Stuttgart New York.Google Scholar
  85. Liechti A (1944) Die Röntgendiagnostik der Wirbelsäule und ihre Grundlagen. Springer, Wien.Google Scholar
  86. Lodwick GS (1971) The bones and joints. An atias of tumor radiology. Radiological concepts. Year Book Medical Publishers, Chicago.Google Scholar
  87. Lorenz A (1920) Die sog. angeborene Hüftverrenkung. Enke, Stuttgart.Google Scholar
  88. Lorenz R (1963) Röntgendiagnostik des Schädeldaches. In: Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd VII/1. Springer, Berlin Göttingen Heidelberg, S 340–429.Google Scholar
  89. Maatz R, Haasch K (1970) Vorgänge bei der Bruchheilung und Pseudarthrosenentstehung. In: Diethelrn L, Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd IV/1. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 540–616.Google Scholar
  90. Malluche H (1947) Die Wirbeltuberkulose. Ihre Entstehung und Entwicklung im Röntgenbild. Thieme, Leipzig.Google Scholar
  91. Meyer H (1927) Röntgendiagnostik in der Chirurgie und ihren Grenzgebieten. Springer, Berlin.Google Scholar
  92. Mirra J (1980) Bone tumors. Diagnosis and treatment. Lippincott, Philadelphia Toronto.Google Scholar
  93. Mönckeberg JG (1900) Über Unterschenkelbrüche aufgrund von Röntgenaufnahmen. Inaug-Dissertation, Bonn.Google Scholar
  94. Müller ME, Allgöwer M, Willenegger H (1963) Technik der operativen Frakturbehandlung. Springer, Berlin Göttingen Heidelberg.Google Scholar
  95. Müller W (1932) Pathologische Physiologie der Wirbelsäule. Angeborene, konstitutionelle und funktionelle Veränderungen. Barth, Leipzig.Google Scholar
  96. Mulder JD, Poppe H, Ronnen JR von (1981) Primäre Knochengeschwülste. In: Schinz HR et al. (Hrsg) Lehrbuch der Rontgendiagnostik, 6. Aufl. Thieme Stuttgart New York, S 529–689.Google Scholar
  97. Muntean E (1963) Die Röntgendiagnostik der Schädelbasis. In: Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd VII/1. Springer, Berlin Göttingen Heidelberg, S 430–500.Google Scholar
  98. Murray RO, Jacobson HG (1971/1977) The radiology of skeletal disorders. Churchill Livingstone, Edinburgh London New York.Google Scholar
  99. Oberst M (1901) Die Frakturen und Luxationen. Erster Teil. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 5).Google Scholar
  100. Oestreich HE, Crawford AH (1985) Atlas of pediatric orthopedic radiology. Thieme, Stuttgart.Google Scholar
  101. Pfitzner W (1895) Beiträge zur Kenntnis des menschlichen Extremitätenskclettes, in: Morphologische Arbeiten von Schwalbe 1891–1892, Bd 1, 1895 Bd 4.Google Scholar
  102. Pickl L (1927) Die Skelettform (ossäre Form) des Morbus Gaucher. Fischer, Jena.Google Scholar
  103. Pöschl M (1971) Juvenile Osteo-Chondro-Nekrosen. In: Diethelm L, Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd 5/2. Springer, Berlin Heidelberg New York.Google Scholar
  104. Poland J (1898) Skiagraphic atlas showing the development of the bones of the wrist and hand. Smith, Elder, London.Google Scholar
  105. Preiser G (1911) Statische Gelenkerkrankungen. Enke, Stuttgart.Google Scholar
  106. Psenner L (1963) Die Röntgendiagnostik der Nase, der Nasennebenhöhlen und des Epipharynx. In: Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd VII/2. Springer, Berlin Göttingen Heidelberg, S 130–364.Google Scholar
  107. Psenner L (1963) Die Röntgendiagnostik des Schläfenbeins. In: Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd VII/2. Springer, Berlin Göttingen Heidelberg, S 365–672.Google Scholar
  108. Reinhardt K (1976) Krankhafte Haltungsänderungen, Skoliosen und Kyphosen. In: Diethelm L, Heuck F, Olsson O, Ranninger K, Strnad F, Vielen H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd VI/3: Röntgendiagnostik der Wirbelsäule. Springer, Berlin Heidelberg New York.Google Scholar
  109. Reiser M, Semmler W (Hrsg) (1992) Magnetresonanztomographie. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo.Google Scholar
  110. Remagen W, Morscher E, Rösli A (1980) Primäre und sekundäre Tumoren der Knochen und Gelenke. In: Kuhiencordt F, Bartelheimer H (Hrsg) Klinische Osteologie B. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 1317–1475 (Handbuch der inneren Medizin, Bd 6: Erkrankungen der Knochen, Gelenke und Muskeln).Google Scholar
  111. Resnick D, Niwayama G (1981/1988) Diagnosis of bone and joint disorders. Saunders, Philadelphia.Google Scholar
  112. Reyher P (1912) Das Röntgenverfahren in der Kinderheilkunde. Meußer, Berlin.Google Scholar
  113. Ribbing S (1937) Studien über hereditäre multiple Epiphysenstörungen. Acta Radiol (Stockholm) (Suppl 34).Google Scholar
  114. Ricklin P, Rüttimann A, Del Buono MS (1964) Die Memiskuslaesion. Thieme, Stuttgart.Google Scholar
  115. Rieder H, Rosenthal J (1913) Lehrbuch der Röntgenkunde. Barth, Leipzig.Google Scholar
  116. Rössle R (1923) Wachstum und Altern. Bergmann, München.Google Scholar
  117. Ruckensteiner E (1931) Die normale Entwicklung des Knochensystems im Röntgenbild, Bd XV: Radiologische Praktika. Thieme, Leipzig.Google Scholar
  118. Rumpel O (1908) Über Geschwülste und entzündliche Erkrankungen der Knochen. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 16).Google Scholar
  119. Sissons HA, Murray RO, Kemp HBS (1984) Orthopaedic diagnosis. Springer, Berlin Heidelberg New York.Google Scholar
  120. Sonesson A (1963) Die Röntgendiagnostik der Kiefer und Zähne. In: Olsson O, Strnad F, Vielen H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd VII/2. Springer, Berlin Göttingen Heidelberg, S 886–988.Google Scholar
  121. Spranger JW, Langer LO, Wiedemann H-R (1974) Bone dysplasias. Fischer, Stuttgart.Google Scholar
  122. Schede M (1900) Die angeborene Luxation des Hüftgelenkes. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 3).Google Scholar
  123. Schinz HR (1941) Ergebnisse der physiologischen Genetik und ihre Bedeutung für die menschliche Erbforschung. Arch Julius-Klaus-Stiftung f. Vererbungslehre usw. 16:645.Google Scholar
  124. Schinz HR, Baensch W, Friedl E (1928) Lehrbuch der Röntgendiagnostik mit besonderer Berücksichtigung der Chirurgie. Thieme, Leipzig.Google Scholar
  125. Schinz HR, Uehlinger E (1931) Zur Diagnose, Differentialdiagnose, Prognose und Therapie der primären Geschwülste und Zysten des Knochensystems. Thieme, Leipzig (Ergebnisse der medizinischen Strahlenforschung, Bd V, S 387-506).Google Scholar
  126. Schmid F, Moll H (1960) Atlas der normalen und pathologischen Handskelettentwicklung. Springer, Berlin Göttingen Heidelberg.Google Scholar
  127. Schmorl G, Junghanns H (1968) Die gesunde und die kranke Wirbelsäule im Röntgenbild und Klinik, 5. Aufl. Thieme, Stuttgart.Google Scholar
  128. Schüller A (1905) Die Schädelbasis im Röntgenbilde. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 11).Google Scholar
  129. Stenvers HW (1928) Röntgenologie des Felsenbeines und des bitemporalen Schädelbildes. Springer, Berlin.Google Scholar
  130. Stoker DJ (1980) Knee arthrography. Chapman & Hall, London.Google Scholar
  131. Takahashi S, Sakuma S (1975) Magnification radiography. Springer, Berlin Heidelberg New York.Google Scholar
  132. Töndury G (1974) Embryonale und postnatale Entwicklung der Wirbelsäule. In: Diethelm L, Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd VI/1. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 15–64.Google Scholar
  133. Uehlinger E (1981) Erkrankungen des retikulohistiozytä-ren Systems (Speicherkrankheiten, Histiozytomatose X) In: Schinz HR et al. (Hrsg) Lehrbuch der Röntgendiagnostik, 6. Aufl. Thieme, Stuttgart New York, S 478–497.Google Scholar
  134. Uehlinger E, Dihlmann W (1981) Die osteoartikuläre Amyloidose (dysproteinämische Osteoarthrose). In: Schinz HR et al. (Hrsg) Lehrbuch der Röntgendiagnostik, 6. Aufl. Thieme, Stuttgart New York, S 473–477.Google Scholar
  135. Wackenheim A (1974) Fehlbildungen am Schädel-Hals-Übergang. In: Diethelm L, Heuck F, Olsson O, Ranniger K, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd VI/1. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 391–436.Google Scholar
  136. Weiss K (1968) Degenerative Gelenkerkrankungen. In: Diethelm L, Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd V/3. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 543–602.Google Scholar
  137. Weyers H (1968) Erbliche Gelenkleiden. In: Diethelm L, Olsson O, Strnad F, Vieten H, Zuppinger A (Hrsg) Handbuch der medizinischen Radiologie, Bd V/3. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 407–511.Google Scholar
  138. Wilms M, Sick C (1902) Die Entwicklung der Knochen der Extremitäten von der Geburt bis zum vollendeten Wachstum. Gräfe & Sillem, Hamburg (Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, Ergänzungsbd 9).Google Scholar
  139. Wohiauer F (1911) Atlas und Grundriss der Rachitis. Lehmann, München. (Lehmanns Medizinische Atlanten Bd X).Google Scholar
  140. Wolff J (1892) Das Gesetz der Transformation der Knochen. Hirschwald, Berlin.Google Scholar

Zeitschriften

  1. Albers-Schönberg HE (1904) Röntgenbilder einer seltenen Knochenerkrankung. (Arztverein Hamburg). Münch Med Wochenschr 51: 365.Google Scholar
  2. Ajbers-Schönberg HE (1907) Eine bisher nicht beschriebene Ailgemeinerkrankung des Skelettes im Röntgenbild. Fortschr Röntgenstr 11: 261–263.Google Scholar
  3. Albers-Schönberg HE (1915/1916) Eine seltene, bisher nicht bekannte Strukturanomatie des Skelettes. Fortschr Röntgenstr 23: 174–175.Google Scholar
  4. Albright F, Aub JC, Bauer W (1934) Hyperparathyreoidism: Common and polymorphic condition as illustrated by seventeen proved cases from one clinic. J Am Med Assoc 102: 1276–1287.Google Scholar
  5. Albright F (1937) Syndrome characterized by osteitis fibrosa disseminata, areas of pigmentation and endocrine dysfunktion, with precocious puberty in females. Report of five cases. New Engl J Med 216:727–746.Google Scholar
  6. Baetjer FH (1918) Differential diagnosis of bone tumors. AJR 5:260–264.Google Scholar
  7. Baetjer FH (1919) Osteomyelitis. AJR 6:259–263.Google Scholar
  8. Baisch B (1913) Bau und Mechanik des normalen Fußes und des Plattfußes. Z Orthop Chir 31: 218.Google Scholar
  9. Battersby J (1899) The present position of the roentgen rays in military surgery. Arch Roentgen Ray 3: 74–80.Google Scholar
  10. Behrendsen (1897) Studien über die Ossifikation der menschlichen Hand mittels des Ro;ntgenverfahrens. Dtsch Med Wochenschr 27:433.Google Scholar
  11. Bernardeau (1907) Los acromial. These Bordeaux.Google Scholar
  12. Berquist TH (1993) Magnetic resonance imaging of primary skeletal neoplasms. Radiol Clin North Am 31/2:411–424.PubMedGoogle Scholar
  13. Birkenfeld W (1930) Zur Erblichkeit der multiplen kartilaginären. Exostosen. (Exostosen bei eineiigen Zwillingen). Dtsch Chir 226:397.Google Scholar
  14. Blencke A (1901) Über congenitale Femurdefekte. Z Orthop Chir 9:584–656.Google Scholar
  15. Böhm M (1909) Beiträge zur Pathologie und Ätiologie der „Haltungstypen“ der menschlichen Wirbelsäule. Z Chir 13: 81–87.Google Scholar
  16. Bohatyrschuk F (1944) Über Ergebnisse der Mikrorontgenographie. Acta Radiol 25: 351.Google Scholar
  17. Brenner RE, Vetter U, Nerlich A, Worsdorfer O, Teller WM, Müller PK (1989) Osteogenesis imperfecta: Biochemische Untersuchungen an Knochen-Callusgewebe und kultivierten Zellen. Ein Beitrag zum Verständnis der molekularen Ursachen. In: Willert, H-G, Heuck FHW (Hrsg) Neuere Ergebnisse in der Osteologie. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo.Google Scholar
  18. Buckland-Wright JC (1984) Microfocal radiographic examination of erosions in the wrist and hand of patients with rheumatoid arthritis. Ann Rheum Dis 43:170–171.Google Scholar
  19. Buschke A, Ollendorf H (1928) Ein Fall von Dermatofibrosis lenticularis disseminate und Osteopathia condensans disseminata. Dermatol Wochenschr 86:257–262.Google Scholar
  20. Bürgel E, Oleck HG (1959) Skeiettveränderungen bei Urticaria pigmentosa. Fortschr Röntgenstr 90: 185.Google Scholar
  21. Calvé J (1910) Sur une forme particulière de pseudocoxalgie greffée sur des déformations caractéristiques de l’extrémité supérieure du fémur. Rev Chir (Paris) 42:54–84.Google Scholar
  22. Chandnani VP, Ho C, Chu P, Trudell D, Resnick D (1991) Knee hyaline cartilage evaluated with MR Imaging. Radiology 178:557–561.PubMedGoogle Scholar
  23. Cooley ThB, Witwer ER, Lee P (1927) Anemia in children with splenomegaly and peculiar changes in the bones. Am J Dis Child 34:347.Google Scholar
  24. Coupland RM, Hoikka V, Sjoeklint OG, Cuenod P, Cauderay GC, Doswald-Beck L (1991) Assessment of bullet disruption in armed conflicts. Lancet 339:35–37.Google Scholar
  25. Dahlin DC (1950) Classification and general aspects of amyloidosis. Med Clin North Am 34:1107.PubMedGoogle Scholar
  26. Deutsch E, Ellegast H-H, Nosko L (1956) Knochen-und Blutgerinnungsveränderungen bei Urticaria pigmentosa. Hautarzt 7:257.PubMedGoogle Scholar
  27. Ellegast H-H (1965) Knochen-und Gelenkveränderungen bei Hypercorticismus und iatrogenem Hypercortisonismus. Verh Dtsch Ges Inn Med (Kompend) 71:873–876.Google Scholar
  28. Ellegast H-H (1966) Das Röntgenbild der Cortisonschäden. Wien Klin Wochenschr 78:747.Google Scholar
  29. Engels W (1904) Über den normalen Fuß und den Plattfuß. Z Orthop Chir 12:461.Google Scholar
  30. Epstein E (1924) Beitrag zur Pathologie der Gaucher-’schen Krankheit. Virchows Arch Pathol Anat 253:157.Google Scholar
  31. Epstein E, Podviner E (1928) Die destruierende Schaftlues des Säuglings. Monatsschr Kinderheilkd 43:397.Google Scholar
  32. Erdheim J (1907) Über Epithelkörperchenbefunde bei Osteomalacie. S-B Akad Wiss Wien, Math-Nat Kl 116:311–370.Google Scholar
  33. Erdheim J (1911) Morphologische Studien über die Beziehungen der Epithelkörperchen zum Kalkstoffwechsel. Frankf Z Pathol 7:175–230.Google Scholar
  34. Erdheim J (1935) Über die Genese der Pagetschen Knochenerkrankung. Beitr Pathol Anat 96:1.Google Scholar
  35. Erlemann R, Reiser M, Peters PE (1989) Musculosceletal neoplasms: static and dynamic Gd-DTPA MR-Imag-ing. Radiology 171:767–773.PubMedGoogle Scholar
  36. Ernst EC (1941) Reminiscences of roentgenology during the last war, 1917–1919; Review of 17.000 examinations and x-ray equipment employed. Radiology 36:421–438.Google Scholar
  37. Evans WA (1919) Multiple myeloma of bone. AJR 6:646–649.Google Scholar
  38. Fedder L (1923/1924) Ostitis deformans mit sekundärer Rundzellensarkomatose. Fortschr Röntgenstr 31: 391–399.Google Scholar
  39. Fischer E (1974) Weichteildiagnostik an den peripheren Extremitäten mittels Weichstrahltechnik. I. Indikationen und Bemerkungen zur Aufnahmetechnik. Radiologe 14:454–456.PubMedGoogle Scholar
  40. Fischer, H (1912) Beitrag zur Kenntnis der Skelettvarietäten (überzählige Karpalia und Tarsalia, Sesambeine, Kompaktaninseln). Fortschr Röntgenstr 19:43–66.Google Scholar
  41. Fishman EK, Magid D, Mey DR (1991) Three-dimensional imaging. Radiology 181:321–337.PubMedGoogle Scholar
  42. Forssell G (1901) Über die Bewegungen der Handgelenke des Menschen. Scand Arch Physiol 12:168–258.Google Scholar
  43. Frangenheim P (1911) Chondrodystrophische Zwerge. Fortschr Röntgenstr 17:69–76.Google Scholar
  44. Frangenheim P (1921) Ostitis deformans Paget und Ostitis fibrosa v. Recklinghausen. Ergeb Chir Orthop 14:1.Google Scholar
  45. Fränkel E (1925) Über multiple Enchondrome. Fortschr Röntgenstr 33:775–779.Google Scholar
  46. Frank H (1921) Röntgenoiogische Nachuntersuchungen bei klinisch geheilter MöSier-Barlowscher Krankheit. Z Kinderheilkd 27:127.Google Scholar
  47. Freiberg AH (1914) Infraction of the second metatarsal bone, a typical injury. Surg Gynecol Obstet 19:191.Google Scholar
  48. Freiberger RH, Killoraa PJ, Cardona G (1966) Arthrography of the knee by double contrast method. AJR 97:736–747.Google Scholar
  49. Friedrich H (1924) Über ein noch nicht beschriebenes, der Perthes’schen Erkrankung analoges Krankheitsbild des sternalen Klavikulaendes. Dtsch Z Chir 187: 385.Google Scholar
  50. Fromme A (1922) Die Spätrachitis, die spätrachitische Genese sämtlicher Wachstumsdeformitäten und die Kriegsosteomalazie. Ergeb Chir Orthop 15:1.Google Scholar
  51. Gebhardt W (1910/1911) Über die funktioneile Knochengestalt. Verh Dtsch Orthop Ges 9/10:121.Google Scholar
  52. Hackenbroch M (1924) Der Hohlfuß. Ergeb Chir Orthop 17:457.Google Scholar
  53. Haenisch F (1922/1923) Zur röntgenologischen Differentialdiagnose „zystischer“ Knochentumoren. Fortschr Röntgenstr 30:84–96.Google Scholar
  54. Hahn O (1922) Scheinbare Spaltbildung der Wirbeikörper in der Adoleszenz. Fortschr Röntgenstr 29:211.Google Scholar
  55. Hanson R (1926) On the development of spinal vertebrae, as seen on skiagrams, from late foetal life to the age of fourteen. Acta Radiol 5:112–126.Google Scholar
  56. Hart VL (1937) Acute haematogenous osteomyelitis in children. JAMA 108:524.Google Scholar
  57. Hasselwander A (1903) Untersuchungen über die Ossifikation des menschlichen Fußskeletts, Z Morphol Anthropol 5:438.Google Scholar
  58. Hedrén G (1907) Ein Amyloidtumor des Knochenmarkes. Z Klin Med 63:212.Google Scholar
  59. Herfarth H (1927) Beiträge zur Frage der Sudeck’schen Knochenatrophie. Bruns Beitr 132:165.Google Scholar
  60. Heuck F (1969) Mikroradiographische Untersuchungen der Mineralisation des gesunden und kranken Knochengewebes. Radiologe 9:142–154.PubMedGoogle Scholar
  61. Heuck F (1974) Mikroradiographie. Verh Dtsch Ges Pathol 58:114–134.PubMedGoogle Scholar
  62. Heuck F, Schmidt E (1960) Die quantitative Bestimmung des Mineralgehaltes des Knochen aus dem Röntgenbild. Fortschr Röntgenstr 93:523–554.Google Scholar
  63. Heuck F, Schilling M (1985) Informationswert der Weichstrahi-Immersions-Radiographie (WIR) der Hand bei hormonalen und metabolischen Osteopathien. Radiologe 25:573–581.PubMedGoogle Scholar
  64. Hickey PM (1903) The development of the skeleton. Trans Am Roentgen Ray Soc 4:120–125.Google Scholar
  65. Hoffa A (1905) Die angeborene Coxa vara. Dtsch Med Wochenschr 31:1257.Google Scholar
  66. Hoffa A (1906) Über Röntgenbilder nach Einblasung von Sauerstoff in das Kniegelenk. Berl Klin Wochenschr 43:28–30.Google Scholar
  67. Hoffa A (1906) Rö.-Bilder nach Sauerstoffemblasung in das Kniegelenk. Berlin Klin Wochenschr 43:941–945.Google Scholar
  68. Hoffmann L (1913) Mißbildungen der oberen Extremität. Fortschr Röntgenstr 17:301.Google Scholar
  69. Hurler G (1919) Über einen Typ multipler Abartumgen vorwiegend am Skelettsystem. Z Kinderheilk 24:220–234.Google Scholar
  70. Israel A (1910) Myositis ossificans neurotica nach Schußverletzung des Rückens. Fortschr Röntgenstr 27:365–374.Google Scholar
  71. Jaffé HL, Lichtenstein L (1944) Eosinophilic granuloma of bone. Arch Pathol 37:99, J Am Med Assoc 135:925.Google Scholar
  72. Joachimsthal G (1902) Über angeborene Verbildungen am Oberschenkel. Arch Gebh 65:113.Google Scholar
  73. Jüngling O (1914) Über Pseudarthrose im Kindesalter. Bruns Beitr 90:649.Google Scholar
  74. Jüngling O (1920) Ostitis tuberculosa multiplex cystica (eine eigenartige Form der Knochentuberkulose). Fortschr Röntgenstr 27:375.Google Scholar
  75. Kaiser F (1919/1921) Die spontane Regeneration schußverletzter Gelenke im Röntgenbilde. Fortschr Röntgenst 27:119–137.Google Scholar
  76. Kienböck R (1901) Über akute Knochenatrophie bei Entzündungsprozessen an den Extremitäten (fälschlich sog. Inaktivitätsatrophie der Knochen) und ihre Diagnose nach dem Röntgenbild. Wien Med Wochenschr 51:1346–1348.Google Scholar
  77. Kienböck R (1903) Zur radiographischen Anatomie und Klinik der enchondralen Dysplasie der Knochen mit multiplen kartilaginären Exostosen. Wien Med Wochenschr 47.Google Scholar
  78. Kienböck R (1931) Altersosteoporose. Wien Klin Wochenschr 432.Google Scholar
  79. Kienböck R (1935) Altersosteoporose. Wien K)in Wochenschr 671.Google Scholar
  80. Kienböck R (1939) Angeborene Skelettanomalien der Lumbosacralgegend bei Kyphoskoliose. Fortschr Röntgenstr 60:134–144.Google Scholar
  81. Kienböck R, Mayer E (1929) Ein Fall von Echinococcose des Beckenknochens. Fortschr Röntgenstr 39:1026–1034.Google Scholar
  82. Kirchner A (1907) Zur Frage der juvenilen Frakturen der Tuberositas tibiae, Tuberositas naviculare und des Tub. caic. Arch Klin Chir 84.Google Scholar
  83. Klippel M, Feil A (1912) Anomaltie de la calonne vertébrale par absenee des vertebres cervicales, cage thoracique remontant jusqu’ à la base du crâne. Bu33 Mem Soc Anat (Paris) 87:185–188.Google Scholar
  84. Köhler A (1908) Über eine häufige, bisher anscheinend unbekannte Erkrankung einzelner kindlicher Knochen. Münch Med Wochenschr 55:1923–1925.Google Scholar
  85. Köhler A (1913) Das Köhler’sche Knochenbild des Os naviculare pedis — keine Fraktur. Langenbecks Arch 101:560.Google Scholar
  86. Köhler A (1920) Eine typische Erkrankung des 2. Metatarsophaiangealgelenkes. Münch Med Wochenschr 67:1289–1290.Google Scholar
  87. Klinischer G (1940) Die Technik der Marknageiung des Oberschenkels. Zentralbl Chir 1145.Google Scholar
  88. Küntscher G (1941) Die Technik der Marknageiung des Oberschenkels. Zentralbl Chir 1138.Google Scholar
  89. Lange T, Halm H, Link TM, Peters PE (1994) Einsatz des Spiral-CT mit 3-D-Rekonstruktion in der präoperativen Diagnostik von Torsionsskoliosen. Zentralbl Radiol 148.Google Scholar
  90. Legg AT (1910) An obscure affection of the hip-joint. Boston Med Surg J 162:202–204.Google Scholar
  91. Lehmann W (1917) Zur Frage der neurotischen Knochenatrophie, insbesondere nach Nervenschüssen. Bruns Beitr 107:605.Google Scholar
  92. Lennert K (1962) Zur pathologischen Anatomie von Urticaria pigmentosa und Mastzellenretikulose. Klin Wochenschr 40:61–67.PubMedGoogle Scholar
  93. Lentz W (1964) Fortschritte in der Knochenchirurgie durch das Röntgen-Fernsehen. Radiologe 4:121–129.PubMedGoogle Scholar
  94. Léri A (1921) Une maladie congénitale et héréditaire de l’ossification: la pléonostéose familiale. Bull Mem Soc Med Hop Paris 45:1228–30.Google Scholar
  95. Léri A, Joanny (1922) Une affection non décrite des os: Flyperostose en coulée sur toute la longueur d’un membre ou „Métorhéostose“. Bull Soc Med Hop Paris 46:1141–1145.Google Scholar
  96. Lexer E (1907) Gelenkchondrome. Dtsch Z Chir 88:311.Google Scholar
  97. Lexer E (1922) Über die Entstehung von Pseudarthrosen nach Frakturen und Knochentransplantationen. Langenbecks Archs 119:520.Google Scholar
  98. Lexer E (1925) 20 Jahre Transplantationsforschung. Langen becks Arch 138:251.Google Scholar
  99. Lichtenstein L (1953) Histiocytosis Integration of eosinophilic granuloma of bone, „Letterer-Siwe’e disease and Schuller-Christian’s disease“ as related manifestations of a single nosalogic entity. Arch Pathol 56:84.Google Scholar
  100. Lichtenstein L, Jaffe HC (1942) Fibrous dysplasia of bone. Arch Pathol 33:777–816.Google Scholar
  101. Lilienfeld A v (1914) Über das Os acromiale secundarium und seine Beziehungen zu den Affektionen der Schultergegend. Fortschr Röntgenstr 21:198–204.Google Scholar
  102. Lindemann K (1941) Das erbliche Vorkommen der angeborenen Coxa vara. Z Ortho 72:326.Google Scholar
  103. Link TM, Gaubitz M, Lenzen H, Multer-Miny H, Schneider M, Peters PE (1993) Klinische Anwendung der Vergrößerungsradiographie bei rheumatologischen Fragestellungen. Z Rheumatol 52:361–366.Google Scholar
  104. Link TM, Keßier T, Lange T, Overbeck J, Fiebich M, Peters PE (in press) Fracture healing: Direct magnification versus conventional radiography. Eur Radiol.Google Scholar
  105. Löffler F (1922) Die Pathogenese und Therapie der Spondylitis tuberculosa. Ergeb Chir Orthop 15:391.Google Scholar
  106. Lodwick GS, Haun CL, Smith WE, Keller RF, Robertson ED (1963) Computer diagnosis of primary bone tumors. A preliminray report. Radiology 80:273–275.Google Scholar
  107. Looser E (1905) Über Osteogenesis imperfecta tarda. Verh Dtsch Pathol Ges 1906:239–242.Google Scholar
  108. Looser E (1906) Zur Kenntnis der Osteogenesis imperfecta congenita und tarda (sog. idiopathische Osteopsathyrosis). Mitt Grenzgeb Med Chir 15:161.Google Scholar
  109. Looser E (1920) Über Spätrachitis und Osteomalacie. Klinische, röntgenologische und pathologisch-anatomische Untersuchungen. Dtsch Z Chir 152:210.Google Scholar
  110. Looser E (1924) Über die Zysten und braunen Tumore der Knochen. Dtsch Chir 189:113.Google Scholar
  111. Looser E (1926) Über Ostitis deformans und mit ihr angeblich und wirklich verwandte Knochenerkrankungen. Schweiz Med Wochenschr 1:5.Google Scholar
  112. Marwedel G (1920) Das steckengebliebene Geschoss. In: Borchard, Schmieden (Hrsg) Die deutsche Chirurgie im Weltkrieg 1914-1918. 2/1920.Google Scholar
  113. Mayer EG (1924) Ergebnisse der röntgenologischen Untersuchung des Schläfenbeines bei Erkrankungen des Ohres. Fortschr Röntgenstr 32:39–53.Google Scholar
  114. Meema HE (1987) Postmenopausal osteoporosis: Simple screening method before structural failure. Radiology 164:405–410.PubMedGoogle Scholar
  115. Melchior E (1913) Die Madelung’sche Deformität des Handgelenkes. Ergeb Chir 6:324.Google Scholar
  116. Milkman LA (1930) Pseudofractures (hunger osteopathy, iate rickets, osteomalacia): report of a case. Am J Roentgenol 24:29–37.Google Scholar
  117. Mink JH, Deutsch AL (1989) Occult cartilage and bone injuries of the knee: Detection, classification and assessment with MR imaging. Radiology 170:823–829.PubMedGoogle Scholar
  118. Müller W (1941) Die Perthessche Krankheit ais Erscheinungsform der Ermüdungs-und Abnutzungsreaktionen des Skeletts und ihre Abgrenzung gegenüber den verschiedenen Epiphysenstörungen. Fortschr Röntgenstr 63:247–267.Google Scholar
  119. Nonne (1901/1902) Über radiographisch nachweisbare akute und chron. Knochenatrophie (Sudeck) bei Nervenkrankheiten. Fortschr Röntgenstr 5:293.Google Scholar
  120. Osgood RB (1903) Lesions of the tibial tubercle occurring during adolescense. Boston Med Surg J 148: 114–117.Google Scholar
  121. Paget J (1877) On a form of chronic inflammation of bones (Osteits deformans). Med Chir Trans Lond 60:37.Google Scholar
  122. Pels-Leusden (1907) Klinische, pathologisch-anatomische und radiologische Studien über Exostosis cartilaginea multiplex. Dtsch Z Chir 86:434.Google Scholar
  123. Perthes GC (1910) Über Arthritis deformans juvenilis. Dtsch Z Chir 107:111.Google Scholar
  124. Perthes G, Welsch G (1922) Über Entwicklung und Endausgänge der Osteochondritis deformans des Hüftgelenkes (Calvé-Legg-Perthes) sowie über das Verhältnis der Krankheit zur Arthritis deformans. Bruns Beitr 127:477.Google Scholar
  125. Pfahler GE (1917) The roentgen diagnosis of metastatic malignant disease of bone, with special reference to the spinal column. AJR 4:114–122.Google Scholar
  126. Pfaundier MV (1920) Demonstrationen über eine Typus kindlicher Dysostose. Jahrb Kinderheilk 92:420–421.Google Scholar
  127. Pommer G (1917) Zur Kenntnis der mikroskopischen Befunde bei Pseudarthrose. Wien Klin Wochenschr 328.Google Scholar
  128. Pommer G (1924) Bemerkungen zu den Lehren vom Knochenschwunde. Arch Mikrosk Anat 102:324.Google Scholar
  129. Pommer G (1925) Über Osteoporose, ihren Ursprung und ihre differentialdiagnostische Bedeutung. Langenbecks Dtsch Arch Klin Chir 136: 1–35.Google Scholar
  130. Preiser G (1911) Zur Frage der typischen traumatischen Ernährungsstörungen der kurzen Hand-und Fußwur-zelknochen. Fortschr Röntgenstr 17:360–362.Google Scholar
  131. Putti V (1909) Die angeborenen Deformitäten der Wirbelsäule. Fortschr Röntgenstr 14:285–333.Google Scholar
  132. Putti V(1910) Die angeborenen Deformitäten der Wirbelsäule. Fortschr Röntgenstr 15:65–92, 243-292.Google Scholar
  133. Ranke H v (1898) Die Ossifikation der Hand unter Röntgenbeleuchtung. Münch Med Wochenschr 43:1365–1369.Google Scholar
  134. Redlich E (1906) Ein Fall von Gigantismus infantilis. Wien Klin Rundsch 26.Google Scholar
  135. Reich A (1908) Über Echinokokken der langen Röhrenknochen. Bruns Beitr Klin Chir 59:1–39.Google Scholar
  136. Reiser MF, Bongartz G, Erlemarm R (1989) Magnetic resonance in cartilaginous lesions of the knee joint with three-dimensionai gradient-echo imaging. Skelet Radiol 18:591–598.Google Scholar
  137. Reynolds L (1945) The history of the use of the roentgen ray in warfare. Carman-Caldwell Lecture. Am J Roentgenol 54:649–672.Google Scholar
  138. Rieder W (1922) Zur Ätioiogie der Schlatter’schen Krankheit. Langenbecks Arch 120:588.Google Scholar
  139. Ronnen JR von, Heul RO van der (1973) On the roentgenological diagnosis and differential-diagnosis of bone sarcomas. Colston Papers 24:97–112.Google Scholar
  140. Roux W (1912) Anpassung, Histomechanik, Histochemie. Virchows Arch 209:368.Google Scholar
  141. Siegert F (1912) Der chondrodystrophische Zwergwuchs (Mikromelie). Ergeb Inn Med 8:64.Google Scholar
  142. Simon S (1929) Zur Diagnose der frühkindlichen Extremitätentuberkulose im Röntgenbild. Fortschr Röntgenstr 40:448.Google Scholar
  143. Spranger JW (1992) International Classification of osteochondrodysplasias. Eur J Pediatr 151:407–415.PubMedGoogle Scholar
  144. Sudeck P (1899/1900) Zur Altersatrophie und Inaktivitätsatrophie der Knochen. Fortschr Röntgenstr 3:203.Google Scholar
  145. Sudeck P (1900) Über die akute, entzündliche Knochenatrophie. Langenbecks Arch Klin Chir 62:147.Google Scholar
  146. Sudeck P (1901/1902) Über die akute (reflektorische) Knochenatrophie und Entzündungen und Verletzungen an den Extremitäten und ihre klinischen Erscheinungen. Fortschr Röntgenstr 5:277.Google Scholar
  147. Scheuermann H (1921) Kyphosis dorsalis juvenilis. Z Orthop Chir 41:305–317.Google Scholar
  148. Scheuermann HW (1922) Kyphosis dorsalis. Acta Chir 54:29.Google Scholar
  149. Schjerning O v, Kranzfelder F (1986) Über die von der Medizinabteilung des Kriegsministeriums angestellten Versuche zur Feststellung der Verwertbarkeit Röntgenscher Strahlen für die medizinisch-chirurgischen Zwecke. Dtsch med Wochenschr 22:211.Google Scholar
  150. Schiatter C (1903) Verletzungen des schnabelförmigen Fortsatzes der oberen Tibia-epiphyse. Beitr Klin Chir 38:874–887.Google Scholar
  151. Schiatter C (1908) Unvollständige Abrißfrakturen der Tuberositas tibiae oder Wachstumsanomalien. Bruns Beitr 59:518.Google Scholar
  152. Schiotheim A (1918) Über Kallusbi3dung aufgrund systematischer Röntgenaufnahmen bei heilenden Knochenbrüchen. Dtsch Z Chir 144:289.Google Scholar
  153. Schmorl G (1909) Die pathologische Anatomie der rachitischen Knochenerkrankung mit besonderer Berücksichtigung ihrer Histologie und Pathogenese. Ergeb Inn Med 4:403.Google Scholar
  154. Schmorl G (1928) Über bisher nur wenig beachtete Eigentümlichkeiten ausgewachsener und kindlicher Wirbel. Langenbecks Arch Klin Chir 150:420–442.Google Scholar
  155. Schmorl G (1932) Über Ostitlis deformans Paget. Virchows Arch 283:694.Google Scholar
  156. Schüller A (1915) Über eigenartige Schädeldefekte im Jugendalter. Fortschr Röntgenstr 23:12.Google Scholar
  157. SchüSler A (1929) Über zirkumskripte Osteoporose des Schädels. Med Klin 1:615.Google Scholar
  158. Schürch O, Uehlinger E (1938) Sarkomatöse Entartung bei Ostitis deformans Paget. Schweiz Med Wochenschr 68:631.Google Scholar
  159. Schumacher PH (1933) Röntgenuntersuchung des Neugeborenen, Kap IX. In: Die Röntgendiagnostik in der Geburtshilfe. Thieme, Leipzig (Ergebnisse der medizinische Strahlenforschung, Bd VI, S 395-310).Google Scholar
  160. Steven GD (1947) „Standard bone“. A description of radiographic technique. Ann Rheum Dis 6:184–185.Google Scholar
  161. Steurer O (1928) Die Röntgendiagnostik des Ohres. Thieme, Leipzig (Ergebnisse der medizinischen Strahlenforschung, Bd III, S 45-88).Google Scholar
  162. Steurer O (1928) Die Röntgendiagnostik der Nase und der Nasennebenhöhlen. Thieme, Leipzig (Ergebnisse der medizinischen Strahienforschung, Bd III, S 3-44).Google Scholar
  163. Stieda A (1904) Verkalkte Parasiten (Cysticercus cellulosae) im Röntgenbilde. Bruns Beitr Klin Chir 42:245–250.Google Scholar
  164. Stieda A (1908) Über eine typische Verletzung am unteren Femurende. Langenbecks Arch Klin Chir 85:815–826.Google Scholar
  165. Ströer FH (1935) Familiäres Auftreten von Hand-und Fußabweichungen in fünf Generationen. Genetica 17:299.Google Scholar
  166. Thiemann H (1909/1910) Juvenile Epiphysenstörungen. Fortschr Röntgenstr 34:79–87.Google Scholar
  167. Titow L (1910) Über Knochenechinokokkus. Langenbecks Arch 94:186.Google Scholar
  168. Uehlinger E (1933a) Die hämatogene Tuberkulose der extrapulmonalen Organe. Schweiz Med Wochenschr 1150.Google Scholar
  169. Uehlinger E (1933b) Über Knochen-Lymphogranulomatose. Virchows Arch 288:36.Google Scholar
  170. Uehlinger E (1940/1941) Osteofibrosis deformans juvenilis. (Polyostischc fibröse Dysplasie Jaffé-Lichtenstein). Virchows Arch Pathol Anat 306:255–299, Fortschr Röntgenstr 64:41-46.Google Scholar
  171. Uehlinger E (1941) Hyperostosis generalisata mit Pachydermie. (Idiopathische familiäre, generalisierte Osteophytose Friedrich-Erb-Arnoid), Virchow Arch (Pathol Anat) 308:396.Google Scholar
  172. Uehlinger E (1959) Die pathologische Anatomie der Knochengeschwüiste. Helv Chir Acta 26:597–620.PubMedGoogle Scholar
  173. UehSinger E, Künsch M (1938) Über Zwillingstuberkulose. Untersuchungen an 46 Paaren. Beitr Klin Tuberk 92:275.Google Scholar
  174. Voorhoeve N (1924) L’image radiologique non encore déscrite d’une anomalie du squeiette: ses rapports ave la Psychondrophasie et l’Osteopathie coudensans disseminata. Acta Radiol 3:407–416.Google Scholar
  175. Weiss K (1940) Über die Verdoppelung von Gelenkflächen bei Arthritis deformans. Fortschr Röntgenstr 61:240–247.Google Scholar
  176. Weiske R, Munding M, Schneider HW (1988) Destruierende, nicht infektiöse Spondyloarthropathie bei chronischer Niereninsuffizienz. Fortschr Röntgenstr 149:129–135.Google Scholar
  177. Wernerdorff KR, Robinson RH (1905) Verhandlungen Dtsch Ges orthop Chir IV, Kongreß 1905.Google Scholar
  178. Wiernick PH (1972) Amyloid joint disease. Medecine 51: 465.Google Scholar
  179. Willich E (1956) Subepiphysäre Aufhellungslinien bei Säuglingen unter besonderer Berücksichtigung der Osteomyelitis. Fortschr Röntgenstr 84:587.Google Scholar
  180. Willich E (1958) Das Röntgensymptom der metaphysären Aufhellungslinien im Säuglingsalter. Fortschr Röntgenstr 88:635.Google Scholar
  181. Wimberger H (1923) Röntgenometrische Wachstumsstudien am gesunden und kranken Säugling. Z Kinder-heilk 35:182.Google Scholar
  182. Wimberger H (1924) Die Spätdiagnose des Säuglingsskorbuts. Fortschr Röntgenstr 32:17–20.Google Scholar
  183. Wimberger H (1925) Klinisch-radioiogische Diagnostik von Rachitis, Skorbut und Lues congenita im Kindesalter. Ergeb Inn Med Kinderheilk 28:264.Google Scholar
  184. Wolff J (1899) Die Lehre von der funktionellen Knochengestalt. Virchows Arch Pathol Anat Physiol 155:256–315.Google Scholar
  185. Wollenberg GA (1906) Apparat zur Einblasung chemisch reinen Sauerstoffes in die Körpergewebe und in die Körperhöhlen. Med Klin 2:20.Google Scholar
  186. Wollenberg GA (1908) Die normale Anatomie des Kniegelenkes im Röntgenbild nach Aufblasung der Gelenkkapsel. Z Orthop Chir 19:245.Google Scholar
  187. Zuppinger H (1906) Die Dislokation der Knochenbrüche. Bruns Beitr 49.Google Scholar
  188. Zuppinger H (1907) Über die mechanischen Vorgänge beim Brechen der Diaphysen der Röhrenknochen. Bruns Beitr 52:301.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • Friedrich H. W. Heuck
  • Peter Edzard Peters
  • Eberhard Willich

There are no affiliations available

Personalised recommendations