Röntgengrobstrukturuntersuchungen

  • Heinrich Heidt
  • Pieter Perdieus
  • Eberhard Nabel
  • Jürgen Goebbels
  • Uwe Ewert

Zusammenfassung

Die Grobstrukturprüfung mit Röntgenstrahlen zielt auf den Nachweis und die Beschreibung von makroskopischen Bauteil- und Strukturfehlern ab, deren Größe zwischen einigen Mikrometern und Zentimetern liegen kann. Dabei durchdringen die vom Röntgenbrennfleck ausgehenden Röntgenstrahlen die Prüfobjekte und liefern aufgrund der dort örtlich vorliegenden Dichte- und/ oder Dickenunterschiede ein Schattenbild, das z. B. mit einem Leuchtschirm betrachtet oder auf einem photographischen Film registriert werden kann. Die Dicke der Objekte reicht von Mikrometern (z. B. bei Folien) bis hin zu mehreren Dezimetern (z. B. bei Beton- oder Leichtmetallteilen). Die gesuchten Fehler, die sich als Dichteoder Materialunterschiede abbilden, umfassen in der Realität sowohl Lufteinschlüsse (Poren, Lunker, Risse etc.) als auch Fremdkörper (Schlacken, Schwermetalleinschlüsse etc.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altuhov A et al. (1989) Strong current flash X-ray units for NDT diagnostics. 12. World Conference on NDT, Amsterdam (NL), 23.4.-28.4.89.Google Scholar
  2. Bardach F (1928) Werkstoffprüfung in den Vereinigten Staaten von Nordamerika. Z VDI 72:1677–1682.Google Scholar
  3. Berthold R (1930) Grundlagen der technischen Röntgendurchstrahlung. Barth, Leipzig.Google Scholar
  4. Berthold R (1934) Stand und Entwicklung der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Z VDI 78/6:173–181.Google Scholar
  5. Bonse U, Johnson QC, Nichols MC, Nusshardt R, Kranicki S, Kinney JH (1986) High resolution tomography with chemical specifity. Nucl Inst Meth A 246:644–648.CrossRefGoogle Scholar
  6. Boogard J et al. (1989) Nondestructive testing. Proceedings, vol 1. Elsevier Science, Amsterdam, pp 51.Google Scholar
  7. Coolidge WD (1913) A powerful Röntgen-ray-tube with pure electron-discharge DIN 1914: Prüfung von Schweißverbindungen mit Röntgen-und Gammastrahlen, Richtlinien (August 1935).Google Scholar
  8. DIN 54111, Teil 1: Zerstörungsfreie Prüfung — Prüfung metallischer Werkstoffe mit Röntgen-und Gammastrahlen — Aufnahme von Durchstrahlungsbildern von Schmelzschweißverbindungen (Letzte Ausgabe Mai 1988).Google Scholar
  9. DIN 54111, Teil 2: Zerstörungsfreie Prüfung — Prüfung metallischer Werkstoffe mit Röntgen-und Gammastrahlen — Aufnahme von Durchstrahlungsbildern von Gußteilen (Letzer Entwurf Okt. 1990).Google Scholar
  10. DIN EN 444: Zerstorungsfreie Prüfung — Grundlagen für die Durchstrahlungsprüfung von metallischen Werkstoffen mit Röntgen-und Gammastrahlen (1993).Google Scholar
  11. Eggert J, Schiebold E (Hrsg) (1930–1933) Ergebnisse der Technischen Rontgenkunde, Bde I–III. Akademische Verlagsgesellschaft, Leipzig.Google Scholar
  12. Eggert J, Gajewski H (1942) Einführung in die technische Röntgenphotographie. Hirzel, Leipzig.Google Scholar
  13. Ewert U, Malitte H-J, Stade J (1994) Quantitative radiographische Bestimmung von Position und Durchmesser mehrlagiger Armierungen mittels digitaler Translationslaminografie. DGZfP-Jahrestagung, Timmendorfer Strand 9-11.5.94, p 22.Google Scholar
  14. Feldkamp LA, Davis LC, Kress JW (1984) Practical conebeam algorithm. J Opt Soc Am 1/6:612–619.CrossRefGoogle Scholar
  15. Fink WL, Archer RS (1929) Radiography as a tool in the metal industry. Transact Am Soc Steel Treating 16:551–599.Google Scholar
  16. Fischer O (1933) Neue Apparate für die Materialuntersuchung mit Röntgenstrahlen. In: Eggert J, Schiebold E (Hrsg) Ergebnisse der Technischen Röntgenkunde, Bd III. Akad. Verlagsgeseilschaft, Leipzig, S 118–128.Google Scholar
  17. Fuhrmann G (1993) Entwicklung eines Mikrotomographiesystems als Zusatz für Rasterelektronenmikroskope. Berichte des Forschungszentrums Jülicn, 2718.Google Scholar
  18. Giocker R (1927) Materialprüfung mit Röntgenstrahlen. Springer, Berlin.CrossRefGoogle Scholar
  19. Glocker R, Berthold R, Neeff TH (1924) Nat. Wiss. Januar 1924.Google Scholar
  20. Goebbels J (1990) Entwicklung und Einsatz computertomographischer Verfahren für die Prüfung von Keramik-Rotoren und Verbindungsstellen. In: 2. Werkstoffkolloquium des Sonderforschungsbereiches 339 „Schaufeln und Scheiben in Gasturbinen — Werkstoffund Bauteilverhalten-“; Berlin, 10. und 11. Mai 1990 Fortschr-Ber VDI Reihe 5 Nr 203, Düsseldorf, S 201-212.Google Scholar
  21. Graeff W, Engelke K (1990) Microradiography and tomography. Internal Report DESY F41, HASYLAB 90-04.Google Scholar
  22. Heidt H, Goebbels J, Reimers P, Kettschau A (1985) Development and application of an universal CAT-Scanner. 11th World Conference on NDT, Las Vegas, Novembre 3–8, pp 664-671.Google Scholar
  23. Herr A (1939a) Röntgenstrahlen ais neuzeitliche Prüfmittel bei Konstruktion und Fertigmontage. In: Eggert J, Schiebold E (Hrsg) Ergebnisse der Technischen Röntgenkunde, Bd. I. Akademische Verlagsgeseilschaft, Leipzigs. 181–190.Google Scholar
  24. Herr A (1930b) Ortsbewegliche und zerlegbare Röntgenanlagen für Werkstoffprüfungen. Z VDI 74:89–90.Google Scholar
  25. Herr A (1930c) Röntgendurchstrahlung im Großkanalbetreib. Z VDI 74:1432.Google Scholar
  26. John ASt (1923) Chem Met Ent 29:280.Google Scholar
  27. John ASt, Isenburger HI (1934) Industrial radiography. Wiley, New York.Google Scholar
  28. Kantner C (1930) Die Verwendung der Röntgenstrahlen in der Schweißtechnik. In: Eggert J, Schiebold E (Hrsg) Ergebnisse der Technischen Röntgenkunde, Bd. II. Akademische Verlagsgesellschaft, Leipzig, S 172–I80.Google Scholar
  29. Kantner C (1931) Röntgenprüfanlagen für Werkstoffe der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft in der Schweißtechnischen Versuchsabteilung des Reichsbahn-Ausbesserungswerkes Wittenberg. Z VDI 75:399.Google Scholar
  30. Kantner C, Herr A (1927) Anwendung der Röntgenstrahlen in der Schweißtechnik. Z VDI 71:571–576.Google Scholar
  31. Kantner C, Herr A (1928) Die Verwendbarkeit der Röntgenverfahren in der Technik. VDl-Verlag, Berlin.Google Scholar
  32. Keifer J (1939) Analysis of iaminographic motions and their values. Radiology 33:560.Google Scholar
  33. Krüger G, Weeber H (1983) Die Entwicklung der technischen Durchstrahlungsprüfung in Deutschland — Streiflichter und Erinnerungen — Wilhelm Nosbüsch KG, Düsseldorf und AGFA-GEVAERT AG, Leverkusen.Google Scholar
  34. Lefring N (1931) Diaskopische Untersuchungen mit Röntgenstrahlen. In: Eggert J, Schiebold E (Hrsg) Ergebnisse der Technischen Röntgenkunde, Bd. I. Akademische Verlagsgesellschaft, Leipzig, S 313–327.Google Scholar
  35. Lossen H (1953) Ärztliche Röntgenkunde und Frankfurt am Main. Dr. C. Schleussner Fotowerke, Frankfurt.Google Scholar
  36. Maisl M, Reiter R (1989) Nondestructive investigation of new materials and electronic by microfocal radiography and high resolution tomography. 12th World Conference on NDT, Amsterdam, April 23–28. Elsevier Science, Amsterdam.Google Scholar
  37. Morgenstern O (1927) Der gegenwärtige Stand der Röntgendurchstrahiung von Metallen. Siemens-Reiniger-Veifa GmbH, Berin.Google Scholar
  38. Mundry E (1993) Zur Geschichte der DGZfP. Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung.Google Scholar
  39. Neeff Th (1925) Beiträge zur Metalluntersuchung mittels Röntgenstrahlen. Z Techn Phys 6:208–216, 7:250-258.Google Scholar
  40. Norton JT (1926) Referiert von Oberländer P, Sachs G: Die Prüfung von Schweißnähten durch Röntgenstrahlen. Z VDI 70:1622–1623.Google Scholar
  41. Nosbüsch. DRP.Google Scholar
  42. Oster R (to be published) Computed tomography (CT) as a non-destructive test method used for composite helicopter components. Int Symposium on Computerized Tomography, 8–10. Juni 1994, Berlin (Berichtsband der DGZfP).Google Scholar
  43. Keimers P, Heidt H, Stade J, Weise HP (1980) Beispiele für Anwendung der Computer-Tomographie (CAT) in der zerstörungsfreien Materialprüfung. Materialprüfung 22:214–217.Google Scholar
  44. Reimers P, Kettschau A, Goebbels J (1990) Region-of-interest (ROI) mode in industrial X-ray computed tomography. NDT International 23:255–261.CrossRefGoogle Scholar
  45. Reiniger H (1930) Röntgenologische Erkennungsmöglichkeiten von Gußerzeugungsfehlern in Gießereibetrieben. Die Gießerei 17:40–47, 63–71.Google Scholar
  46. Riesemeier H, Goebbels J, Ilierhaus B, Onel Y, Reimers P (1993) 3-D Mikrocomputertomograph für die Werkstoffentwicklung und Bauteilprüfung. DGZfP Berichtsband 37:280–287.Google Scholar
  47. Schaafs W. Handbuch der Physik.Google Scholar
  48. Schnitger D (1984) Radiographie mit Elektronen aus Metallverstärkerfolien. Dissertation, TU Berlin.Google Scholar
  49. Schors J, Ewert U, Nockemann C, Bellon C (1993) Digitale Mehrebenenlaminografie auf der Basis einer Mikrofokusanlage. DGZfP-Jubiläumstagung, Garmisch-Partenkirchen, 17.-19.5.93, S 296-304.Google Scholar
  50. Schwarz V (1928) Die Gießerei 15:36–37.Google Scholar
  51. Schwarz V (1930) Die Gießerei 17:37–39.Google Scholar
  52. Steinbock L (1988) A line scan camera for radiography and tomography of nuclear fuel elements. Proc of the 4th European Conf on NDT, London, 13–18 Sept 1987. Pergamon, Oxford, p 2150.Google Scholar
  53. Stephen RA (1932) X-rays in the welding industry. The Engineer April 8th, 1932.Google Scholar
  54. Sterzel KA (1924) Grundlagen der technischen Strahlendiagnostik des Eisens. Z Techn Phys.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • Heinrich Heidt
  • Pieter Perdieus
  • Eberhard Nabel
  • Jürgen Goebbels
  • Uwe Ewert

There are no affiliations available

Personalised recommendations