Advertisement

Die Endometriose — Ein brennendes Schwert?

  • Michael Klentze
Conference paper

Zusammenfassung

Unter dem Thema: Die Endometriose — ein brennendes Schwert? — möchte ich Ihnen von einer Patientin berichten, die sich über einen Zeitraum von 3 Jahren in tiefen-psychologisch fundierter Psychotherapie befand, nachdem es vorher trotz Ausschöpfung aller operativen und konservativen Behandlungsmöglichkeiten zu keiner wesentlichen Besserung der Endometriose und den damit zusammenhängenden Unterleibsschmerzen gekommen war.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abelin EL (1986) Die Theorie der frühkindlichen Triangulation. Von der Psychologie zur Psychoanalyse. In: Storck J. (Hrsg) Das Vaterbild in Kontinuität und Wandlung. Frommann-Holzboog, Stuttgart S. 45–72Google Scholar
  2. Abraham K (1921, 1971) Äußerungsformen des weiblichen Kastrationskomplexes. In: Psychoanalytische Studien. Bd 2, Fischer, Frankfurt am Main S. 69–99Google Scholar
  3. Chasseguet-Smirgel J (Hrsg) ( 1964, 1979) Psychoanalyse der weiblichen Sexualität. Suhrkamp, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  4. Chasseguet-Smirgel J (1976) Freud und die Weiblichkeit. Einige blinde Flecken auf dem dunklen Kontinent. In: Chasseguet-Smirgel J (1986, 1988) S. 1–26Google Scholar
  5. Freud S (1923) Die infantile Genitalorganisation (GW Bd 13 S. 291–298 )Google Scholar
  6. Freud S (1924) Der Untergang des Ödipuskomplexes (GW Bd 13 S. 393–402 )Google Scholar
  7. Freud S (1925) Ober einige psychischen Folgen des anatomischen Geschlechtsunterschieds (GW 14, S. 17–34 )Google Scholar
  8. Freud S (1926) Hemmung Symptom und Angst (GW Bd 14, S. 111–205 )Google Scholar
  9. Freud S (1931) Über die weibliche Sexualität (GW Bd 14 S. 515–537)Google Scholar
  10. Grossman WI, Stewart WA (1977) Penis envy: From childhood wish to development metaphor. In: Blum HP (ed) Female psychology, Contemporary psychoanalytic views. Int. Univ. Press New York, pp 193–221Google Scholar
  11. Heigl-Evers A. Weidenhammer B (1988) Der Körper als Bedeutungslandschaft. Die unbewußte Organisation der weiblichen Geschlechtsidentität. Huber, Berlin, Stuttgart, TorontoGoogle Scholar
  12. Homey K (1923, 1984) Zur Genese des weiblichen Kastrationskomplexes. In: Die Psychologie der Frau. Fischer, Frankfurt am Main, S. 10–25Google Scholar
  13. Israel L ( 1976, 1983) Die unerhörte Botschaft der Hysterie. Reinhardt, MünchenGoogle Scholar
  14. Jones E (1935) Über die Frühstadien der weiblichen Sexualentwicklung. Int Z Psychoanal 21: 331–341Google Scholar
  15. Kohut H (1977, 1979) Die Heilung des Selbst. Suhrkamp, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  16. Mahler MS, Pine F, Bergman A (1975, 1978) Die psychische Geburt des Menschen. Symbiose und Individuation. Fischer, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  17. Rohde-Dachser C (1990) Über töchterliche Existenz. Offene Fragen zum weiblichen Ödipuskomplex. Z Psychosom Med 4: 303–315Google Scholar
  18. Sandler J (1976b) Träume, unbewußte Phantasien und „Wahrnehmungsidentität” Psyche 30: 769–785Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Michael Klentze

There are no affiliations available

Personalised recommendations