Advertisement

Paarberatung bei sexuellen Störungen in der Frauenarztpraxis

  • Peter Platz
Conference paper

Zusammenfassung

Viele Frauen sind der Ansicht, daß der Frauenarzt — gleich welchen Geschlechts — der Fachmann für die Behandlung sexueller Störungen ist. Wie wir alle wissen, handelt es sich bei dieser Erwartung um eine Fehleinschätzung, weil ein großer Teil der Gynäkologen für diese spezielle Tätigkeit entweder gar nicht oder nur unzureichend ausgebildet ist. Dieses Mißverhältnis wird vielen Kolleginnen und Kollegen erst nach der Niederlassung in vollem Umfang bewußt, wenn sie erleben, wie oft sie als vermeintliche Fachleute für die Lösung und Behandlung sexueller Probleme beansprucht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Arentewicz G, Schmidt G (1980) Sexuell gestörte Beziehungen. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  2. 2.
    Willi J (1975) Die Zweierbeziehung. Rowohlt, Reinbek bei HamburgGoogle Scholar
  3. 3.
    Buddeberg C (1987) Sexualberatung. Enke, StuttgartGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Peter Platz

There are no affiliations available

Personalised recommendations