Advertisement

BIOFIX pp 37-49 | Cite as

Hinweise zum klinischen Einsatz von SR-Polyglykolid-Stiften und Schrauben

  • Heinz Gerngroß
  • Horst Peter Becker

Zusammenfassung

Mehrere Arbeitsgruppen haben sich mit der Erprobung sinnvoller Indikationen für die Verwendung von SR-Polyglykolid- Stiften am Menschen beschäftigt. Der Durchmesser der Stifte betrug je nach Implantationsort 1.5, 2.0, 3.2 und 4.5 mm. Ohne den Anspruch auf Vollständigkeit wurden bisher nach Literaturangaben derartige Osteosynthesen allein oder in Kombinationen mit anderen Techniken durchgeführt:
  • Innen- und Außenknöchelfrakturen, Ø 3.2 od. 4.5 mm (14, 22, 47, 66)

  • Frakturen am am Radiusköpfchen, Ø 3.2 mm und am distalen Radius, Ø 2.0 mm (38, 39)

  • Osteochondrale (Flake)-Frakturen, Ø 2.0 mm (73)

  • Ellenbogenfrakturen bei Kindern, Ø 1.5 und 2.0 mm (41)

  • Epiphysenfrakturen des distalen Humerus bei Kindern, Ø 1.5 mm (50)

  • Stabilisation der Chevron-Osteotomie bei Hallux-valgus-Operation Ø 1.5 und 2.0 mm (62)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Heinz Gerngroß
    • 1
  • Horst Peter Becker
    • 1
  1. 1.BundeswehrkrankenhausUlmGermany

Personalised recommendations