Die Osteoarthrose am Kniegelenk des Menschen — Histomorphometrische Befunde am Knorpel und subchondralen Knochen

  • A. J. Roth
  • E. Angermüller
  • R. Venbrocks
  • K. Abendroth
  • U. Neumann
Conference paper

Zusammenfassung

Die frühe Osteoarthrose ist durch eine Schädigung der Knorpelmatrix und einen gesteigerten Chondrocytenstoffwechsel gekennzeichnet [9]. Die Wechselwirkungen dieser Vorgänge mit Veränderungen des subchondralen Knochens sind jedoch unklar [1]. Da wir in unseren eigenen Untersuchungen im Tierexperiment Hinweise auf Aspekte einer subchondralen Genese der Osteoarthrose gefunden haben [6], sollte nun überprüft werden, ob und inwiefern diese Resultate auf den Menschen zutreffend sind. Von besonderem Interesse war dabei, ob beim Menschen Veränderungen nachweisbar sind, welche Rückschlüsse auf den primären Schädigungsort zulassen. Dabei sollte auch untersucht werden, ob typische Veränderungen des subchondralen Knochens auftreten, und inwieweit diese von der primären Schädigung beeinflußt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Brandt KD, Mankin HJ, Shuman LE (1986) Workshop on the idiopathogenesis of osteoar-thritis. J Rheumatol 13: 1126–1160.Google Scholar
  2. 2.
    Bullough PG (1981) The pathology of osteoarthritis. In: Sternberg SS (ed) Diagnostic surgical pathology. Raven Press, New York, S 39–63Google Scholar
  3. 3.
    Glynn LE (1977) Primary lesion in osteoarthrosis. Lancet I: 574–575CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Lee R, Rooney PJ, Sturrock RD, Kennedy AC, Dick WC (1974) The etiology and patho-genesis of osteoarthrosis: a review. Semin Arthritis Rheum 3:189–218PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Howell DS, Sapolsky AI, Pita JC, Woessner JF (1976) The pathogenesis of osteoarthritis. Semin Arthritis Rheum 5: 365–383CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Oettmeier R, Arokoski J, Roth AJ, Helminen HJ, Tammi M, Abendroth K (1992) Quantitative study of articular and subchondral bone remodelling in the knee joint of dogs after strenuous running training. J Bone Miner Res 7: 419–423CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Radin EL (1973) The physiology and degeneration of joints. Semin Arthritis Rheum 2: 245–257CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Radin EL (1976) Aetiology of osteoarthrosis. Clin Rheum Dis 2: 509–522Google Scholar
  9. 9.
    von der Mark K, Gluckert K (1990) Biochemische und molekularbiologische Aspekte zur Früherfassung humaner Arthrosen. Orthopäde 19: 2–15PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • A. J. Roth
    • 1
  • E. Angermüller
    • 1
  • R. Venbrocks
    • 1
  • K. Abendroth
    • 2
  • U. Neumann
    • 1
  1. 1.Orthopädische UniversitätsklinikUniversität Jena, „Rudolph-Elle-Krankenhaus“ EisenbergEisenberg/ThüringenDeutschland
  2. 2.Klinik für Innere MedizinUniversität JenaJenaDeutschland

Personalised recommendations