Advertisement

Dreidimensionale computertomographische Diagnostik komplexer Schädeldysmorphien

  • U. Hirschfelder
  • H. Hirschfelder
  • M. Farmand
Conference paper

Zusammenfassung

Einblick in die Pathomorphologie kraniofazialer Dysmorphien zu gewinnen ist für alle medizinischen Fachdisziplinen, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit komplexen Fehlbildungen des Schädels betreuen, im Hinbück auf die Entwicklungsprognose und die Therapieplanung von besonderer Bedeutung [1–4]. Auf eine effiziente Röntgendiagnostik, die umfassende Informationen über spezifische morphologische Merkmale der jeweiligen Anomalie vermittelt, ist daher nicht zu verichten. Dieser Anforderung vermögen konventionelle Röntgenverfahren aufgrund der Komplexität und Dreidimensionalität kraniofazialer Fehlentwicklungen und aufgrund röntgentechnischer Schwierigkeiten nur unzureichend Genüge zu leisten. Hier bietet die Computertomographie erweiterte und präzisere Möglichkeiten, komplexe Dysmorphien des Schädels einer eingehenden morpho-analytischen Beurteilung zu unterziehen und pathologische Entwicklungsmuster zu erkennen [2–5].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Farmand M, Hirschfelder U, Hirschfelder H, Müßig D (1992) Dreidimensionale Darstellung der knöchernen craniofazialen Strukturen von angeborenen Fehlbildungen und Entwicklungsstörungen. In: Schwenzer N (Hrsg) Angeborene Fehlbildungen: Entwicklungsstörungen im Wachstumsalter. Thieme, Stuttgart New York, S 1–4Google Scholar
  2. 2.
    Hirschfelder U, Hirschfelder H (1989) 3-D-Rekonstruktion zur Beurteilung der Morphologie kraniofazialer Strukturen. Dtsch zahnärztl Z 44: 187–190PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Hirschfelder U (1991) Dreidimensionale computertomographische Analyse von Kiefer-, Gesichts-und Schädelanomalien. Die klinische Anwendung der CT in der Kieferorthopädie. Hanser, München WienGoogle Scholar
  4. 4.
    Hirschfelder U, Hirschfelder H (1993) Einsatz neuer CT-Techniken für kieferorthopädische Fragestellungen. Dtsch zahnärztl Z 48: 128–133Google Scholar
  5. 5.
    Vannier MW, Marsh JL, Warren O (1985) Three Dimensional Cranial Surface Reconstructions Using High-Resolution Computed Tomography. Am J Phys Anthropol 67: 299–311PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • U. Hirschfelder
    • 1
  • H. Hirschfelder
    • 2
  • M. Farmand
    • 3
  1. 1.Poliklinik für KieferorthopädieUniversität ErlangenErlangenDeutschland
  2. 2.Orthopädische UniversitätsklinikErlangenDeutschland
  3. 3.Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und GesichtschirurgieUniversität ErlangenErlangenDeutschland

Personalised recommendations