Advertisement

Zum Stellenwert von Osteocalcin in der Beurteilung des Knochenmetabolismus bei RA-Spätform und Polymyalgia rheumatica

  • W. Marhoffer
  • H. Stracke
  • K. L. Schmidt
  • K. Federlin
  • E. Keck
Conference paper

Zusammenfassung

Neuere Untersuchungen sprechen bei aktiver rheumatoider Arthritis (RA) für einen gesteigerten Knochenmetabolismus [1–3], der sich frühzeitig z.B. auch radiologisch in einer gelenknahen Osteoporose, aber auch szintigraphisch in einer vermehrten Radionuklidbelegung gelenkferner Bezirke zeigen läßt [4]. Osteocalcin (OC) ist ein von Osteoblasten gebildetes nichtkollagenes Matrixprotein und wird bei Erkrankungen mit gesteigertem Knochenumsatz im Serum erhöht gefunden [5, 6]. Ziel dieser Studie war die Untersuchung des diagnostischen Stellenwerts von OC in der Bewertung des Knochenmetabolismus bei RA-Spätform und Polymyalgia rheumatica (PMR) sowie Auswirkungen von System-/humoraler Entzündungsaktivität und Therapieeinflüsse auf den Knochenstoffwechsel.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Gevers G, Devos P, DeRoo M, Dequeker J (1986) Increased levels of osteocalcin (serum bone gla-protein) in rheumatoid arthritis. Br J Rheumatol 25: 260–262PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Magaro M, Altomonte L, Mirone L, Zoli A, Corvino G (1989) Bone GLA protéine (BGP) levels and bone turnover in rheumatoid arthritis. Br J Rheumatol 28: 207–211PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Marhoffer W, Schatz H, Stracke H, Ullmann J, Schmidt KL, Federlin K (1991) Serum osteocalcin levels in rheumatoid arthritis: A marker for accelerated bone turnover in late onset rheumatoid arthritis. J Rheumatol 18: 1158–1162PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Helfgott S, Rosenthall L, Esdaile J, Tannenbaum H (1982) Generalized skeletal response to 99 m Technetium méthylene diphosphonate in rheumatoid arthritis. J Rheumatol 9: 939–941PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Price PA, Parthemore JG, Deftos LJ (1980) New immunological marker for bone metabolism. J Clin Invest 66: 878–883PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Stracke H, Schatz Ch, Pralle H, Ullmann J, Schatz H (1985) Osteocalcin ein Marker bei Erkrankungen mit erhöhtem Knochenumsatz. Dtsch med Wschr 110: 1442–1446PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Weisman MH, Orth RW, Catherwood BD, Manolagas SC (1986) Measures of bone loss in rheumatoid arthritis. Arch Int Med 146: 701–704CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • W. Marhoffer
    • 1
  • H. Stracke
    • 2
  • K. L. Schmidt
    • 3
  • K. Federlin
    • 2
  • E. Keck
    • 1
  1. 1.Rheumaklinik Wiesbaden IIWiesbadenDeutschland
  2. 2.Med. Klinik III u. Poliklinik der Univ. GießenGießenDeutschland
  3. 3.Klinik für RheumatologiePhysikalische Medizin u. Balneologie Bad Nauheim der Univ. GießenBad NauheimDeutschland

Personalised recommendations