Advertisement

3-D-Rekonstruktionen — Technische Grundlagen sowie Vergleich der Systeme Siemens Somatom Plus, Kontron MIPRON und ISG Allegro

  • A. E. Wunderlich
Conference paper

Zusammenfassung

Schnittbildverfahren, allen voran die Computertomographie (CT), sind aus der Diagnostik bei osteologischen Fragestellungen nicht mehr wegzudenken. Die weite Verbreitung von CT-Scannern trägt ebenso hierzu bei wie die technische Weiterentwicklung derselben, insbesondere die Verkürzung der Untersuchungszeiten. Serien von konsekutiven Schnittbildern können heute innerhalb einer guten Viertelstunde aufgenommen werden. Dreidimensionale (3-D) Rekonstruktionen aus diesen Bildsequenzen haben sich als ausgezeichnetes Hilfsmittel für die Befunderhebung erwiesen. Die Diagnose von Frakturen ist nach [1] aus der 3-D-Rekonstruktion mit höherer Sensitivität und Spezifität möglich als aus den Schichtbildern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Fishman EK, Magid D, Ney DR, Chaney EL, Pizer SM, Rosenman JG, Levin DN, Vannier MW, Kuhlman JE, Robertson DD (1991) Three-dimensional imaging. Radiology 181: 321–337PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Woolsen ST, Dev P, Fellingham L, Vassiliadis A (1986) Three-dimensional imaging of bone from computerizd tomography. Clin Orthop 202: 239–248Google Scholar
  3. 3.
    Coatrieux JL, Barillot C (1990) A survey of 3D display techniques to render medical data. In: Höhne KH, Fuchs H, Pizer SM (Hrsg) 3D imaging in medicine. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 175–195CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Fuchs H (1990) Systems for display of 3D medical imaging data. In: Höhne KH, Fuchs H, Pizer SM (Hrsg) 3D imaging in medicine. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 315–331CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Wunderlich AP, Lenz M, Gerhardt P, Helmberger H, Groß M (1993) 3-D-Rekonstruktio-nen aus CT-Datensätzen: Ein Methodenvergleich. Röntgenpraxis 46: 57–65PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • A. E. Wunderlich
    • 1
  1. 1.Institut für Röntgendiagnostik, Klinikum rechts der IsarTechnische Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations