Advertisement

PRO_PLANT — Pflanzenschutz mit Hilfe eines Expertensystems

  • Uwe Voges
  • Ubbo Visser
  • Andreas Johnen
  • Karsten Hell
Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)

Zusammenfassung

Ein intensiver Einsatz von Pflanzenschutzmitteln (PSM) in der Landwirtschaft hat in den letzten Jahren zu verstärkten Umweltbelastungen, besonders im Boden und im Grundwasser geführt. Als Folge dessen treten Probleme durch Überschreitung der in der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) seit dem 1.10.1989 festgelegten Grenzwerte für PSM von 0,1 µg/1 für Einzelwirkstoffe und 0,5 µg/1 in der Summe für alle Wirkstoffe auf (SCHMITZ, 1989).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Frahm, J. & Knapp, A. (1986): Ein einfaches Modell zur Optimierung von Fungizidbehandlungen gegen Pseudocercosporella herpotrichoides in Weizen. In: Gesunde Pflanzen 38 (4), S. 139–150.Google Scholar
  2. Fritsch, A. und Weimann, P. (1992): Kooperation von Experten-und Datenbanksystemen: Vorteile und Ansätze. In: KI -Künstliche Intelligenz, Organ des Fachbereichs 1 “Künstliche Intelligenz” der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), 3 /92, S. 42–48.Google Scholar
  3. Görz, G. (Hrsg.) (1993): Einführung in die künstliche Intelligenz. Addison-Wesley.Google Scholar
  4. Schmitz, M. (1989): Erkenntnisse zur Gewässerbelastung durch Pflanzenschutzmitteln bei den Wasserwerken in der Bundesrepublik Deutschland. Schriftenreihe WaBoLu 1989, S. 443–456.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • Uwe Voges
    • 1
  • Ubbo Visser
    • 1
  • Andreas Johnen
    • 1
  • Karsten Hell
    • 1
  1. 1.Institut für Agrarinformatik an der Westfälischen Wilhelms-Universität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations