Advertisement

Diagnose und Simulation einer Hochtemperatur-Düsenfärbemaschine für Textilstränge mit Hilfe des modellbasierten Diagnose- und Simulationssystems ROSE

  • Victor Thamburaj
  • Werner Seibold
Conference paper
Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)

Zusammenfassung

In Zusammenarbeit mit den Firmen THEN Maschinen- und Apparatebau, Schwäbisch Hall als Hersteller, der Firma C.F.Ploucquet GmbH & Co Heidenheim als Betreiber und der R.O.S.E. Informatik GmbH als Entwickler der Anwendung und Lieferant des Werkzeuges ROSE wurde in einem Pilotprojekt ein Teilsystem einer modernen Strangfärbemaschine modelliert und in Bezug auf seine Diagnose- und Simulationsfähigkeit untersucht. Das Ziel des Anwenders ist, Unterstützung für die Wartung und die Auslegung dieser Maschinen zu schaffen. Der Nutzen ist durch verringerte Stillstandszeiten, bessere Qualität des Färbegutes und niedrigere Wartungs- und Betriebskosten für die Endkunden gegeben. Die Wirtschaftlichkeit ergibt sich aus der sehr einfachen Methode der Erstellung mehrfach verwendbarer Wissensbasen. Die spezielle Aufgabenstellung der Firma THEN wird beschrieben und die Anforderungen, die sich für ein Diagnose- und Simulationswerkzeug daraus ergeben. Die Beschreibung der wesentliche Kennzeichen und strukturellen Besonderheiten der Maschine und des modellierten Teilsystems folgen. Dann werden die Grundlagen des modellbasierten Analysesystems ROSER kurz umrissen. Die Bedeutung der Fehlermodi und der fremdinduzierten anomalen Betriebszustände von Komponenten für die Diagnose wird beschrieben, ebenso der Umgang mit einer Serienschaltung von Drosseln als rückwirkungsbehafteten Komponenten. Die Modellierung des Behälters mit den verschiedenen zeitabhängigen Betriebszuständen wird skizziert. Soweit bis dahin konkrete Ergebnisse aus anderen Projekten vorliegen, wird darüber ebenfalls kurz berichtet. Dem schließt sich eine Betrachtung der Ergebnisse und eines Ausblicks an. Es werden die wirtschaftliche Aspekte im Sinne von Nutzen und Wirtschaftlichkeit diskutiert. Abschließend wird die Verallgemeinerbarkeit der Ergebnisse dieser Anwendung untersucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • Victor Thamburaj
    • 1
  • Werner Seibold
    • 2
  1. 1.THEN Maschinen- und Apparatebau GmbHSchwäbisch HallDeutschland
  2. 2.R.O.S.E. Informatik GmbHHeidenheim an der BrenzDeutschland

Personalised recommendations