Advertisement

Künstliche Intelligenz und Umweltanwendungen

  • Toni Bollinger
  • Hans-Joachim Novak
  • Martin Hübner
  • Karl-Heinz Simon
  • Jürgen Pietsch
  • Ulrich Streit
Conference paper
Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)

Zusammenfassung

Erfahrungen aus Kooperationsprojekten der letzten Zeit haben gezeigt, daß der interdisziplinäre Dialog zwischen der KI und der Ökologie2 für beide Gebiete fruchtbar sein kann. So hat sich im EXCEPT-Projekt gezeigt, daß durch die wissensbasierte Modellierung von ökologischen Fragestellungen die Theoriebildung innerhalb der Ökologie vorangetrieben werden kann. Der Zwang zur Formalisierung läßt Lücken und Redundanzen in bisher eher informell beschrieben Verfahren erkennen. Außerdem bieten Informatik und KI Methoden und Konzepte an, durch die ökologische Sachverhalte beschrieben und operationalisiert werden können. Die Informatik dient in diesem Zusammenhang also als Strukturwissenschaft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • Toni Bollinger
    • 1
  • Hans-Joachim Novak
    • 1
  • Martin Hübner
    • 2
  • Karl-Heinz Simon
    • 3
  • Jürgen Pietsch
    • 4
  • Ulrich Streit
    • 5
  1. 1.IBM Deutschland Entwicklung GmbHBöblingenDeutschland
  2. 2.IBM Deutschland Entwicklung GmbHHannoverDeutschland
  3. 3.Gesamthochschule KasselForschungsgruppe UmweltanalyseKasselDeutschland
  4. 4.Arbeitsbereich Städtebau III, StadtökologieTU Hamburg-HarburgHamburgDeutschland
  5. 5.Institut für AgrarinformatikUniversität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations