Advertisement

Expositionsanalyse für exemplarische Leitsubstanzen

  • Werner Baumann

Zusammenfassung

Aus der Liste der in Anwendung befindlichen Fotochemikalien sind 12 Leitsubstanzen nach folgenden Kriterien ausgesucht worden:
  1. 1.

    Berücksichtigung aller fotografischer Prozesse Tabelle 36 gibt einen Überblick über den Einsatz der Leitsubstanzen in den verschiedenen Prozessen im Color- und Schwarzweißbereich.

     
  2. 2.

    Berücksichtigung verschiedener Funktionsbereiche Es sind Entwickler-, Bleich-, Fixiersubstanzen sowie Antischleier-, Kalkschutz-, Farbsteuerungsmittel und ein Bakterizid aus der Emulsionsschicht vertreten (Tabelle 37).

     
  3. 3.

    Mengenmäßige Abwasserbelastung Aus den Tabellen 19, 20 und 38 ist ersichtlich, daß besonders Ammonium-Fe-EDTA und die Farbentwicklersubstanz CD3 einen erheblichen Beitrag zu den Abwasser frachten aus fotochemischen Betrieben leisten.

     
  4. 4.

    Abbaubarkeit Wie aus Tabelle 38 hervorgeht, ist nur ein Teil der Leitsubstanzen abbaubar, der andere Teil ist gering bis gar nicht abbaubar.

     
  5. 5.

    Umweltgefährdungspotential In Tabelle 38 sind für die Leitsubstanzen Daten zur Wasserlöslichkeit, pOW-Werte sowie LD50 und LC50-Werte zusammengestellt.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Werner Baumann
    • 1
  1. 1.INFU, Institut für UmweltschutzUniversität DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations