Advertisement

Entwicklung und Verlauf von Hüftgelenksluxationen bei spinaler Spastik

  • T. Meiners
  • H. J. Gerner
  • B. Meister
Conference paper

Zusammenfassung

Über die Hüftgelenksluxation bei erworbenen Rückenmarksverletzungen wurde wenig berichtet. Eine Übersicht bieten Baird et al. (1986). Die Arbeiten zu Entstehung und Behandlung angeborener Lähmungen bei Spina bifida sind zahlreich (Campell’s Operativ Orthopaedics 1987). Ein wesentlicher Unterschied zwischen Hüftgelenksluxationen bei angeborener und erworbener Lähmung besteht darin, daß bei der erworbenen Form das Hüftgelenk primär ohne pathologische Veränderungen ist. Ob Hüftgelenksluxationen spinaler Genese am wachsenden Skelett in Entstehung und Verlauf Gemeinsamkeiten mit Luxationen bei zerebraler Spastik aufweisen, muß unbeantwortet bleiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baird, RA, De Benedetti MJ, Eltorai J (1986) Non-septic Hip Instability in the Chronic Spinal Cord. Injury Patient Paraplegia 24: 293–300Google Scholar
  2. Campell’s Operative Orthopaedics. C. V. Mosby Company 1987Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • T. Meiners
  • H. J. Gerner
  • B. Meister

There are no affiliations available

Personalised recommendations