Advertisement

Möglichkeiten in der Nieren- und Lebertransplantation

  • R. Pichlmayr
Conference paper
Part of the Dokumentation des Wissenschaftlichen Symposiums book series (DWS)

Zusammenfassung

Die Organtransplantation darf als ein Beispiel eines großen und weiter-führenden medizinischen Fortschrittes bezeichnet werden. Dabei ist dieses Gebiet im besonderen Maße mit ethischen, allgemein menschlichen, juristischen und auch ökonomischen Fragen verflochten. Es erfordert somit eingehende Diskussionen mit vielen Disziplinen und “der Öffentlichkeit”.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    H. Murray erhielt 1991 für seine bahnbrechenden Arbeiten auf dem Gebiet der Transplantaionschirurgie den Nobelpreis für MedizinGoogle Scholar
  2. 2.
    Pichlmayr, R.: Derzeitige Indikationen zur Nieren-, Pankreas- und Lebertransplantation; Chirurg 59 (1988); 454–8PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Wüthrich, R.P.: Immunogenetische Aspekte der Nierentransplantation; in: ders.: Nierentransplantation — Grundlagen, Vor- und Nachsorge, LangZeitüberwachung; Berlin, Heidelberg, New York 1991; 12–21Google Scholar
  4. 4.
    Angstwurm H., Land W.: Organisation der Organspende; Chirurg 59 (1988); 444–6PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • R. Pichlmayr
    • 1
  1. 1.Klinik für Abdominal- und TransplantationschirurgieMedizinische Hochschule HannoverDeutschland

Personalised recommendations