Einführung

  • A. Künschner
Conference paper
Part of the Dokumentation des Wissenschaftlichen Symposiums book series (DWS)

Zusammenfassung

Verteilungsgerechtigkeit aus juristischer Sicht — der Titel könnte die zu hohe Erwartung wecken, das Recht könne für Gerechtigkeit sorgen. Aber selbst wo es dies nicht kann, kann es doch Verfahren und einige materielle Kriterien liefern, um so die unausweichlichen Entscheidungen auf eine zumindest rechtlich sichere Grundlage zu stellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    LSG Baden-Württemberg, Urteil v. 24.4.1991 (nicht rechtskräftig), Medizinrecht 1991,272; BSGE 66,24 f.Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. z.B. Annas, G.: Allocation of Artificial Hearts in the Year 2002; Minerva vs National Health Agency; American Journal of Law and Medecine 3 (1977); 59 f.;Google Scholar
  3. 2.
    Calabresi, G., Bobitt, P.: Tragic choices, 1978;Google Scholar
  4. 2.
    Callahan, D.: Setting limits, 1978;Google Scholar
  5. 2.
    Robertson, J.: Supply and distribution of hearts for transplantation: legal, ethical, and policy issues; Circulation 75 (1987), 77 f.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 3.
    BVerfGE 49,89 f. (126 f.); vgl. auch G. Heimes: Das Grundrecht auf Schutz von Leben und Gesundheit, 1987,122Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • A. Künschner
    • 1
  1. 1.RichterFreiburgDeutschland

Personalised recommendations