Advertisement

Ursprünge und Vorfahren

  • Wolfgang Gewalt

Zusammenfassung

Für 150 Millionen Jahre der Erdgeschichte — vom mittleren Perm (250 Mio. Jahre) bis zum Ende der Kreidezeit (135–70 Mio. Jahre) — blieb das Bild der Großtierwelt durch die Klasse der Reptilien bestimmt, durch die alle Lebensräume besiedelnden, vielgestaltigen, z. T. riesigen Saurier. Das als Zeitalter der Säugetiere anschließende Tertiär (65-2,5 Mio. Jahre) begann im Pa-läozän mit kleinen bis mittelgroßen, oft langschwänzi-gen Formen, unter denen die Creodonta oder »Urraubtiere« in ihrer Erscheinung an unsere heutigen Hyänen erinnert haben dürften. Frühere Paläontologen pflegten die Herkunft der Wale von diesen alttertiären Creodonta abzuleiten, wozu zu passen schien, daß die heutigen Delphine »raubtierartig« leben. Genauere Untersuchungen machen inzwischen jedoch urtümliche, schweineartige Paarhufer — die »Stammhuftiere« oder Condylarthra — als Ausgangsbasis wahrscheinlicher. An Pflanzenfresser erinnert z. B. die Anatomie des Walmagens, dessen Mehrkammerigkeit sogar mit jener der auf Laubnahrung spezialisierten Blätteraffen verglichen worden ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Gewalt

There are no affiliations available

Personalised recommendations