Advertisement

Anhang: Empfehlungen zum Nährstoffbedarf für gesunde Kinder und Jugendliche

  • B. Koletzko
Conference paper

Zusammenfassung

In den hier wiedergegebenen Tabellen werden die aktuellen Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sowie des wissenschaftlichen Lebensmittelausschusses der Kommission der Europäischen Gemeinschaft zur empfohlenen Nährstoffzufuhr für gesunde Kinder und Jugendliche dargestellt. Bei der Interpretation dieser Empfehlungen ist zu berücksichtigen, daß die angegebenen Werte nicht dem durchschnittlichen Bedarf einer gesunden Population entsprechen. Vielmehr ist die empfohlene Nährstoffzufuhr die Menge, von der angenommen wird, daß sie den Bedarf von mindestens 96% aller gesunden Individuen in einer Population (Mittelwert + 2 Standardabweichungen) deckt. In der Regel ist deshalb die empfohlene Nährstoffzufuhr weitaus höher als der durchschnittliche Bedarf. Des weiteren ist zu berücksichtigen, daß der Bedarf chronisch kranker Kinder u. U. stark vom Nährstoffbedarf gesunder Kinder abweichen kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Deutsche Gesellschaft für Ernährung (1991) Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr, 5. Überarb. Aufl. Umschau, Frankfurt/MainGoogle Scholar
  2. 2.
    Report of the scientific committee for food on nutrient and energy intakes for the European Community (1992) Kommission der Europäischen Gemeinschaften, Brüssel, CS/RDA 15, Rev. 2Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • B. Koletzko

There are no affiliations available

Personalised recommendations