Kontinuierliche veno-venöse Hämofiltration (CVVH) bei schwerer nekrotisierender Pankreatitis (NP)

  • H. Bödeker
  • L. Blinzler
  • Ch. Gebhardt
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1993)

Zusammenfassung

Die toxische Frühphase der schweren NP läßt sich in der Regel unter Einsatz der Intensivmedizin konservativ behandeln. Unter Antibiotikaprophylaxe und früher Anwendung der CVVH konnten wir bei einigen Patienten die Infektion der Nekrosen und damit ein operatives Vorgehen ganz vermeiden. Die Durchführung der Intensivtherapie sowie der CVVH werden dargestellt. Anhand der klinischen Verläufe wird die Problematik der frühzeitigen und sicheren Erkennung der Infektion diskutiert. Das therapeutische Prinzip bei der Anwendung der CVVH im Rahmen des MOF bei NP wird beleuchtet. Erste Ergebnisse hinsichtlich der Reduktion von Mediatoren im Plasma werden angegeben

Schlüsselwörter

Akute Pankreatitis Hämofiltration Mediatoren Infektion 

Continuous veno-venous Hemofiltration (CVVH) in Severe Necrotizing Pancreatitis (NP)

Summary

The early toxic phase of severe NP can be treated conservatively in most cases. We could manage 10 patients without surgery using prophylactic antibiotics, intensive care and CVVH. Only 1 of 11 patients developed an infection of necroses followed by necrotectomy. The intensive care and the handling of CVVH are outlined in detail. Infection of necroses and the therapeutic principles of CVVH in multi organ failure are discussed. First results in reducing the concentration of mediator substances are shown.

Key words

Acute pancreatitis Hemofiltration Mediator substances Infection 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • H. Bödeker
    • 1
  • L. Blinzler
    • 1
  • Ch. Gebhardt
    • 1
  1. 1.Abteilung für Abdominal-, Thorax- und Endokrine ChirurgieStädt. Klinikum NürnbergNürnbergDeutschland

Personalised recommendations