Fachübergreifende Datenerfassung zur perioperativen Qualitätskontrolle

  • R. Schunck
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1993)

Zusammenfassung

Voraussetzung für eine fachübergreifende Datenanalyse ist ein Rechnerverbund des Verwaltungsrechners mit dem im medizinischen Bereich eingesetzten Unix-Rechner und den vorhandenen PCs. Die Leistungsstatistik entsprechend der Bundespflegesatzverordnung greift auf die Daten ebenso zurück wie die Abrechnung, die Erstellung von OP-Katalogen und die Ermittlung des Personalbedarfs. Die Daten fließen in die Qualitätsstudie des Landes Baden-Württemberg ein und erlauben umfangreiche, wissenschaftliche Auswertungen. Wichtig ist die patientenbegleitende, zeitkritische, dezentrale Datenerfassung. Die Voraussetzungen für umfangreiche, fallbezogene Kostenanalysen sind gegeben.

Schlüsselwörter

patientenbegleitende Dokumentation Qualitätssicherung Kostenanalyse 

Termoverlapping Dataprocessing for Perioperativ Quality Control

Summary

A prerequisite for an analysis of overlapping data is a computer grid of the admin. Computer in conjunction with the UNIX computer used in the medical section an existing PC’s. The benefit statistics according to the „Bundespflegesatzverordnung“ has access on to the data as well as the accounts department, the listing of OP-catalogues and the determination of staff requirements. The data will be used in the quality study of the state of Baden-Württemberg and allows extensive, scientific evaluations. A patient accompanying, critical and decentralised data collection is important. The prerequisites for an extensive (and individual cases) cost analysis are there.

Key words

Patient accompanying documentation Quality assurance cost analysis 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • R. Schunck
    • 1
  1. 1.PforzheimDeutschland

Personalised recommendations