Advertisement

Welchen Einfluß haben Änderungen der Plasmaviskosität durch Volumenersatzmittel auf Gewebsoxygenierung und Organperfusion?

  • H. Krieter
  • F. Kefalianakis
  • U. B. Brückner
  • K. Meßmer
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 93)

Zusammenfassung

Kolloidale Volumenersatzmittel werden in großem Umfang sowohl zur Substitution akuter Blutverluste als auch im Rahmen einer isovolämischen Hämodilution eingesetzt. Der dilutionsbedingt geringere arterielle O2-Gehalt wird dabei in einem weiten Hämatokritbereich durch ein gesteigertes Herzzeitvolumen kompensiert [1]. Neben einer konsequent aufrechterhaltenen Isovolämie ist die verbesserte Fluidität des Blutes und der dadurch erhöhte venöse Rückstrom zum Herzen für die Funktion dieses Regelmechanismus unabdingbar [1].

Does Elevated Plasma Viscosity Alter Tissue Oxygenation and Organ Blood Flow?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Messmer K (1989) Acute preoperative hemodilution: Physiological basis and clinical application. In: Tuma RF, White JV, Messmer K (eds) The role of hemodilution in optimal patient care. Zuckschwerdt, München, pp 54–74Google Scholar
  2. 2.
    Jung F, Roggenkamp HG, Kiesewetter H (1984) Das Kapillarschlauch-Viskosimeter: Methodik und Qualitätskontrolle. In: Kiesewetter H, Ehrly AM, Jung F (Hrsg) Hämorheolo- gische Meßmethoden. Münchner Wissenschaftliche Publikationen, München, pp 134–139Google Scholar
  3. 3.
    Landgraf H, Ehrly AM (1984) Möglichkeiten und Bedeutung der Quantifizierung der Plasmaviskosität. In: Kiesewetter H, Ehrly AM, Jung F (Hrsg) Hämorheologische Meßmethoden. Münchner Wissenschaftliche Publikationen, München, pp 35–41Google Scholar
  4. 4.
    Kessler M, Härrison DK, Höper J (1986) Tissue oxygen measurement techniques. In: Baker CH, Nastuk WL (eds) Microcirculatory technology. Academic Press, Orlando, pp 391–425Google Scholar
  5. 5.
    Gross W, Schosser R, Messmer K (1990) MIC-HI: An integrated Software package to support experiments using the radioactive microsphere technique. Comput Meth Progr Biomed 33: 65–85CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag-Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • H. Krieter
    • 1
    • 4
  • F. Kefalianakis
    • 1
  • U. B. Brückner
    • 2
  • K. Meßmer
    • 3
  1. 1.Abteilung für Experimentelle Chirurgie, Chirurgische KlinikenUniversität HeidelbergGermany
  2. 2.Sektion Chirurgische Forschung, Chirurgische Universitätsklinik IUniversität UlmGermany
  3. 3.Institut für Chirurgische Forschung, Klinikum GroßhadernUniversität MünchenGermany
  4. 4.Abteilung für Experimentelle Chirurgie, Chirurgische KlinikenUniversität HeidelbergHeidelbergGermany

Personalised recommendations