Vergleich von gepulster Duplex-Sonographie mit dem CW-Doppler bei der Überwachung von Schwangeren

  • S. Uhrmacher
  • C. L. v. Ballestrem
  • A. K. Ertan
  • W. Schmidt
Conference paper

Zusammenfassung

Seit Einführung der Doppler-Sonographie in die Geburtshilfe kommt bei der Untersuchung der fetalen und maternalen Blutgefäße sowohl der kontinuierliche als auch der gepulste Doppler zur Anwendung. Ziel der hier vorliegenden Studie war es zu überprüfen, inwieweit Befunde, die mittels gepulsten Doppler-Scanner routinemäßig in unserer Klinik erhobem werden, mit einem CW-Doppler-Gerät reproduzierbar sind

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Jörn, H., Fendel, H., Christ, B.: Ein Vergleich zwischen einfachen Dopplermethoden (kontinu- ier licher oder gepulster Doppler) und dem Duplex-System (Kombination von B-Bild und gepulstem Doppler) Z. Geburtsh. Perinat. 195, 107–113, 1991Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • S. Uhrmacher
    • 1
  • C. L. v. Ballestrem
    • 1
  • A. K. Ertan
    • 1
  • W. Schmidt
    • 1
  1. 1.Universitäts-Frauenklinik und Poliklinik mit HebammenlehranstaltHomburg/SaarGermany

Personalised recommendations