Advertisement

Nicht bioptische Histologie-Gewinnung mammographischer Herdbefunde

  • I. Schreer
Conference paper

Zusammenfassung

Herdbefunde in der Mammographie können, wenn sie allseits unscharf begrenzt sind oder auch radiäre Ausläufer zeigen, als hoch verdächtig eingestuft werden und damit eine operative Abklärung fordern. Im Rahmen der Früherkennung findet man jedoch mammographisch vielfältige herdförmige Verdichtungen, die keineswegs so klar als suspekt diagnostiziert werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bauer, M.: Persönliche MitteilungGoogle Scholar
  2. 2.
    Dronkers, J.D.: Stereotaxie core biopsy of breast lessions.Google Scholar
  3. 3.
    Parker, S.H., Lovin, J.D., Jobe, W.E., Burke, B.J., Hopper, K.D., Yakes, W.E: Nonpalpable breast lesions: stereotactic automated largecore biopsies Radiology 180,403–407, 1991.PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Schreer, I., Frischbier, H.-J.: Predictive value of mammography in early detection of breast cancer: Analysis of histological findings in breast biopsies indicated only by mammography Eur. Radiol. 1, 165–168, 1991.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • I. Schreer
    • 1
  1. 1.Abteilung Gynäkologische RadiologieUniversität-Frauenklinik Hamburg EppendorfDeutschland

Personalised recommendations