Bedeutung histologischer Prognosekriterien bei operierten Patientinnen mit Vulva-Karzinomen

  • J. Baltzer
Conference paper

Zusammenfassung

Maligne Tumoren im Vulvabereich machen etwa 5% der bösartigen Geschwülste des weiblichen Genitale aus. Mit 90% ist das Plattenepithel-Karzinom mit Abstand das häufigste Vulva-Malignom. Analog der Entwicklung beim Zervixkarzinom entwickelt sich auch das Plattenepithel-Karzinom der Vulva aus typischen Präcancerosen. Morbus Bowen, Erythroplasie Queyrat und Carcinoma in situ werden als solche Präcancerosen angesehen. Aufgrund gleichen biologischen Verhaltens, gleicher klinischer Bedeutung und nicht eindeutig abzugrenzender histo-pathologischer Kriterien werden diese drei typischen Veränderungen als Carcinoma in situ der Vulva bzw. als vulväre intraepitheliale Neoplasie (VIN) zusammengefaßt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Baltzer, J., Lohe, K.J., Fischer, H., Wolff, W., Zander, J.: Histologische Untersuchungsergebnisse bei Patientinen mit operiertem Vulva-Karzinom In: Gynäkologie und Geburtshilfe, (eds) Husslein, H., Wegermann, Wien, 1977.Google Scholar
  2. 2.
    Baltzer, J., Kürzel, R., Lohe, K.J.: AGO-Studie „VUlva-Karzinom“ Mitteilungsblatt 4, 12, 1983.Google Scholar
  3. 3.
    Boyce, J.R., Fruchter, G., Kasambilides, E., Nicastri, A.D., Sedlies, A., Remy, J.C.: Prognostic factors in Carcinoma of the vulva Gynec. Oncol. 20, 364, 1985.CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Burke, Th.W., Stringer, C.A., Gerhenson, D.M., Edwards, C.L., Morris, M., Wharton, J.T.: Radical wide excision and selective inguinal node dissection for squamous cell Carcinoma of the vulva Gynec. Oncol. 38, 328, 1990.CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Castano-Almendrai, A., Torhorst, A.: Tumoren der Vulva In: Gynäkologie und Geburtshilfe, (eds) Käser, O., Friedberg, V., Ober, K.G., Thomsen, K., Zander, J., Band III, Teil 2, 2. AUA. Thieme, Stuttgart New York, 1988.Google Scholar
  6. 6.
    Heaps, J.M., Fu, Y.S., Montz, F.J., Hacker, N., Berek, J.S.: Surgical-pathologic variables praedictiv of local recurrence In: Squamous cell Carcinoma of the vulva Gynec. Oncol. 38, 309, 1990.Google Scholar
  7. 7.
    Hillemanns, J.G., Schillinger, H., Hilgarth, M., Schmidt-Matthiesen, A.: Präneoplsien und Neoplasien der Vulva In: Klinik der Frauenheilkunde und Geburtshilfe Spezielle gynäkologische Onkologie I (eds) Schmidt-Matthiesen, H., 3 Aufl. Urban & Schwarzenberg, München, 1991.Google Scholar
  8. 8.
    Knapstein, P.G., DiRr, F., DiSaia, P, Haller, U., Sevin, B.U.: Malignancies of the vulva Thieme, Stuttgart New York, 1987.Google Scholar
  9. 1.
    Kürzl, R., Baltzer, J., Lohe, K.J.: Prognostische Bedeutung histologischer Merkmalr beim Vul- va-Karzinom In: Erkrankungen der Vulva (eds) Zander, J., Baltzer, J., Urban & Schwarzenberg, München 1986.Google Scholar
  10. 10.
    Kürzl, R., Messerer, W.: Prognostic factors in squamous cell carcinoma of the vulva: A mul- tivariate analysis Gynec. Oncol. 32, 143, 1989.CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Lohe, K.J., Baltzer, J., Zander, J.: Histologische Diagnose und individuelle Krebsbehandlung in der Gynäkologie München, Med. Wschr. 118, 1373, 1976.Google Scholar
  12. 12.
    Sevin, B.U., Homesley, H.D:. Das Vulvakarzinom Gynäkologo 19, 109, 1986.Google Scholar
  13. 13.
    Tovell, H.M., Young, A.W.: Diseases of the vulvar in clinical practice Elsevier, New York, 1991.Google Scholar
  14. 14.
    Wilkinson, E.J.: Superficial invasive carcinoma of the vulva Clin. Obstet. Gynec. 28, 188, 1985.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • J. Baltzer
    • 1
  1. 1.Frauenklinik Städt. Krankenanstalten KrefeldDeutschland

Personalised recommendations