Advertisement

Urodynamische Befunde nach Radikaloperationen

  • F. Casper
  • R. Seufert
  • E. Petri
Conference paper

Zusammenfassung

In der Vergangenheit wurde den direkten Verletzungen des unteren Harntraktes und insbesondere den Fisteln eine große Bedeutung nach Radikaloperationen im kleinen Becken beigemessen. Verbesserungen von Operationstechnik und dem perioperativen Management haben diese Komplikationen drastisch gesenkt. Heute gehören die Störungen von Reservoir- und Entleerungsfunktion der Harnblase zu den häufigeren Komplikationen nach Radikaloperationen (2).

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Ralph, G, Burmucic, R (1985): Zur Frage der funktionellen Störungen des unteren Harntraktes nach der abdominalen Radikaloperation des Zervixkrebses. Geburtsh u Frauenheilk 45:625–629CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Schwenzer, T (1992) Störungen der Harntraktsfunktion nach gynäkologisch-onkologischer Therapie. Gynäkologe 25:59–70PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • F. Casper
    • 1
  • R. Seufert
    • 1
  • E. Petri
    • 2
  1. 1.Universitäts-FrauenklinikMainzDeutschland
  2. 2.Frauenklinik SchwerinSchwerinDeutschland

Personalised recommendations