Hysteroskopische Septumdissektion als Abortprophylaxe

  • J. Hucke
  • R. L. Campo
  • F. De Bruyne
  • A. Abou Freikha
Conference paper

Zusammenfassung

Kongenitale Fehlbildungen der Gebärmutter sind eine häufige Ursache für rezidivierende Aborte. Meist handelt es sich urn einen Uterus subseptus (partielles Septum) oder Uterus septus (komplettes Septum). Der Uterus bicornis oder der Uterus didelphys mit äußerer Trennung in zwei Gebärmutterkörper sind eine Rarität. Die traditionelle Behandlung uteriner Septen ist die per Laparotomie durchgeführte Metroplastik. Heutzutage tritt die endoskopische Methode per operativer Hysteroskopie zunehmend in den Vordergrund.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • J. Hucke
    • 1
  • R. L. Campo
    • 2
  • F. De Bruyne
    • 1
  • A. Abou Freikha
    • 1
  1. 1.Universitäts-Frauenklinik DüsseldorfDüsseldorfDeutschland
  2. 2.Life - Leuven Institute for Fertility and EmbryologyLeuven, BelgienDeutschland

Personalised recommendations