Advertisement

Das gezielte Wiederlernen von Wissen mit Hilfe des Hypermedia-Systems MEM

  • Ulrich Glowalla
  • Joachim Hasebrook
  • Gudrun Hāfele
  • Gilbert Fezzardi
  • Mike Rinck
Conference paper
Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)

Zusammenfassung

In dieser Arbeit stellen wir zum einen das Hypermedia-System MEM vor, das wir zur Durchführung und Evaluation computerunterstützter Aus- und Weiterbildung entwickelt haben. Zum anderen schildern wir eine empirische Untersuchung zum gezielten Wieder-lernen von Wissen mit diesem Hypermedia-System. Zunächst werden einige grundlegende Anforderungen an Software zur Durchführung von Lern- und Wiederlernkursen und ihre Umsetzung in das Hypermedia-System MEM erläutert. MEM zeichnet sich dadurch aus, daß es eine Reihe verschiedener Möglichkeiten der Informationsdarbietung und -aufarbeitung bietet, ein rigoroses Robustheitskonzept bei der Durchführung von Lernkursen verfolgt, die schnelle Anpassung eines Kurses an unterschiedliche Benutzergruppen ermöglicht und schließlich den Studierverlauf und die Bearbeitungszeiten automatisch protokolliert. Diese Möglichkeiten von MEM erlauben einen sinnvollen Einsatz des Programms in Lehre und Forschung. In einem eintägigen Wiederlernkurs haben wir die Effizienz zweier unterschiedlicher Wiederleratechniken untersucht. Wir haben die benutzergesteuerte Informationssuche im Hypertext mit einer systemgesteuerten, selektiven Informationsvorgabe verglichen. Diese Wiederlerntechnik hatte sich in vorausgegangenen Untersuchungen als die bislang effizienteste Methode erwiesen. Die Ergebnisse der hier berichteten Untersuchung zeigen, daß unsere Studenten mit dem Hypertext ebenfalls erfolgreich wiederlernen konnten. Die selbstgesteuerte Suche nach Informationen im Hypertext führte zu vergleichbar guten Behaltensleistungen wie die direkte Informationsvorgabe. Für die gleiche Leistung mußte allerdings mehr Arbeitszeit aufgewendet werden. Die Ergebnisse werden hinsichtlich der Möglichkeiten zur Verknüpfung von selektiver Informationsvorgabe und selbstgesteuerter Informationssuche im Hypertext diskutiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. a.i.m. GmbH (1990). Einsatz von Computerlernprogrammen in der betrieblichen Bildung. München: Ausbildung mit interaktiven Medien, ai.m. GmbH, München.Google Scholar
  2. Ambron, S., & Hooper, K. (Eds.) (1988). Interactive Multimedia: Visions of multimedia for developers, educators & information providers. Seattle, WA.: Microsoft Press.Google Scholar
  3. Anderson, J.R., & Bower, G.H. (1973). Human Associative Memory. New York: John Wiley & Sons.Google Scholar
  4. Apple Computer GmbH (1987). Macintosh HyperCard. Benutzerhandbuch. München: Apple Computer GmbH.Google Scholar
  5. Apple Computer GmbH (1989). Apple Computer in Forschung und Lehre. München: Apple Computer GmbH.Google Scholar
  6. Berk, E., & Devlin, J. (eds.) (1991). Hypertext/Hypermedia handbook. New York: McGraw Hill.Google Scholar
  7. Birnbaum, L. (ed.) (1991). The international conference on learning sciences. Proceedings of the 1991 Conference on the Learning Sciences. Evanstone, 111.: The Institute for the Learning Sciences, Northwest University.Google Scholar
  8. Bodendorf, F. (1990). Computer in der fachlichen und universitären Ausbildung. München: R. Oldenbourg.Google Scholar
  9. Bush, V. (1945). As we may think. Atlantic Monthly, 1 (July), 101–103.Google Scholar
  10. Conklin, J. (1987). Hypertext: An introduction and survey. Computer, 20, 17–41.CrossRefGoogle Scholar
  11. Dann, P.L., Irvine, S.H., & Colis, J.M. (1991). Advances in computer-based hutnan assessment. Dordrecht, Boston, London: Kluwer Academic Publishers.CrossRefGoogle Scholar
  12. Feldmann, P. (1974). Lerntraining. München: Heyne.Google Scholar
  13. Fezzardi, G., Hasebrook, J., & Glowalla, U. (1992). MEM - Ein Hypermediasystem zur Entwicklung, Evaluation und Durchführung computerunterstützter Aus- und Weiterbildung. Handbuch, Gießen.Google Scholar
  14. Gay, G., & Mazur, J. (1991). Navigating in Hypermedia. In E. Berk & J. Devlin (eds.), Hypertext/Hypermedia handbook (pp. 271–283 ). New York: McGraw Hill.Google Scholar
  15. Gentner, D. & Stevens, A.L. (1983). Mental models. Hillsdale, NJ.: Lawrence Erlbaum.Google Scholar
  16. Glowalla, U. (1991). Using computers for learning and relearning of expository text. Paper presented at the 4th European Conference for Research on Learning and Instruction ( EARLI ); Turku (Finnland).Google Scholar
  17. Glowalla, U., Rinck, M., Häfele, G., Fezzardi, G. & Hasebrook, J. (1991). Einführung in die Gedächtnispsychologie. Gießen: Selbstverlag.Google Scholar
  18. Glowalla, U., & Schoop, E. (1992). Entwicklung und Evaluation computerunterstützter Lehrsysteme. In U. Glowalla & E. Schoop (Hrsg.), Hypertext und Multimedia. Neue Wege in der computerunter-stützter Aus- und Weiterbildung. Heidelberg: Springer Verlag.Google Scholar
  19. Glowalla, U., Häfele, G., Hasebrook, J., Rinck, M., & Fezzardi, G. (1992). Wiederlernen von Wissen. In U. Glowalla & E. Schoop (Hrsg.), Hypertext und Multimedia. Neue Wege in der computerunter-stützter Aus- und Weiterbildung. Heidelberg: Springer Verlag.Google Scholar
  20. Hahn, U, Hammwöhner, R., Reimer, U., & Thiel, U. (1990). Inhaltsorientierte Navigation in automatisch generierten Hypertext-Basen. In P.A. Gloor & N.A. Streitz (Hrsg.), Hypertext und Hypermedia. Von theoretischen Konzepten zur praktischen Anwendung. Berlin u.a.: Springer.Google Scholar
  21. Hasebrook, J., Fezzardi G., & Glowalla, U. (1991). SHOW_IT - Eine Experimentalsteuerung zur Dar-bietung von Text und Bild. Software Kurier, 4, 151–156.Google Scholar
  22. Johnson, P. (1991). Human computer interaction. Psychology, task analysis and software engineering. London, New York u.a.: McGraw Hill.Google Scholar
  23. Jonassen, D.H., & Mandl, H. (eds.) (1990). Designing hypermedia for learning. NATO Asi Series. New York, Berlin, Heidelberg: Springer.zbMATHGoogle Scholar
  24. Kulik, C.-L., C., & Kulik, JA. (1991). Effectiveness of computer-based instruction: An updated analysis. Computers in Human Behavior, 7, 75–94.Google Scholar
  25. Lindsay, P.H., & Norman, DA., (1977). Human information processing. New York: Academic Press.Google Scholar
  26. Mayer, R.E (1989). Models for understanding. Review of Educational Research, 59 (1), 43–64.Google Scholar
  27. Oppenhorst, G. - LogiLex GmbH (1989). 1st Card - Volltextdatenbank, Grafikeinbindung, Hypertextsystem, Programmshell, Expertensystemsheil. Benutzerhandbuch. Bonn: LogiLex GmbH.Google Scholar
  28. Oppenhorst, G. (1990). Hyperiextunlerstützung bei Erstellung und Nutzung von Experiensyslettien - mit der Shell ‘1stCard’. Vortrag gehalten auf dem Workshop “Hypertext/Hypermedia” der Gesellschaft für Informatik (Gl) und der Gesellschaft für Mathematik und Datentechnik ( GMD ), April 1990, Darmstadt.Google Scholar
  29. Parsaye, K., Chignell, M., Khoshafian, S., & Wong, H. (1989). Intelligent databases. Object-orientied, deductive hypermedia technologies. New York u.a.: John Wiley.Google Scholar
  30. Picher, O., Devlin, J., & Pugh, K. (1991). Hypermedia. In E. Berk & J. Devlin (eds.), Hypertext /Hypermedia handbook (pp. 23–52 ). New York: McGraw Hill.Google Scholar
  31. Rechenberg, P., & Mössenböck, H. (1988). Ein Compiler-Generator für Mikrocomputer. Grundlagen, Anwendung und Programmierung in Modula-2. München, Wien: Hanser.Google Scholar
  32. Seidel, C., & Lipsmeier, A. (1989). Computer-unterstütztes Lernen, Entwicklungen - Möglichkeiten - Perspektiven. Verlag für Angewandte Psychologie, StuttgartGoogle Scholar
  33. Shlechter, T.M. (ed.) (1991). Problems and promises of computer-based training. Norwood, New Jersey: Ablex Publishing.Google Scholar
  34. Thimbledy, H. (1990). User Interface design. Reading, MA. u.a.: Addison Wesley/acm press.Google Scholar
  35. Wright, P., & Likovich, A. (1989). An empirical comparsion of two navigation systems for two hypertexts. Proceedings of the Hypertext II conference in York (UK).Google Scholar
  36. Zimmer, G. (Hrsg) (1990). Interaktive Medien für die Aus- und Weiterbildung. Marktübersicht, Analysen, Anwendung. Reihe “Multimediales Lernen in der Berufsbildung”, Bd. 1. Nürnberg: BW Bildung.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Ulrich Glowalla
    • 1
  • Joachim Hasebrook
    • 1
  • Gudrun Hāfele
    • 1
  • Gilbert Fezzardi
    • 1
  • Mike Rinck
    • 1
  1. 1.Fachbereich PsychologieJustus-Liebig-Universität GießenGießenGermany

Personalised recommendations