Advertisement

Körperhygiene

  • A. Kramer
  • V. Hingst
  • A. Hoffmann-Lalé
  • H. Meffert
  • W. Mestwerdt

Zusammenfassung

Reinigung und Pflege des Körpers gehören seit den Anfängen der Menschheitsgeschichte neben Essen, Trinken und Schlafen zu den elementaren Bedürfnissen des Menschen als eine Voraussetzung für Gesundheit, Wohlbefinden und Behaglichkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bandmann H-J (1966) Zum Formenkreis des Ekzema infantum. Hautarzt 17: 55–63PubMedGoogle Scholar
  2. Berg H (1962) Verhalten des pH nach Anwendung von Feinseifen und Syndets. Med. Dissertation, Universität HamburgGoogle Scholar
  3. Bergler R (1976) Psychologie der Sauberkeit: Ergebnis einer Vergleichsuntersuchung 1968/1976. Zentralbi Bakteriol Mikrobiol Hyg B 163: 268–310Google Scholar
  4. Bergler R (1989) Körperhygiene und Sauberkeit im internationalen Vergleich. Zentralbi Bakteriol Mikrobiol Hyg B 187: 422–507Google Scholar
  5. Braun-Falco O (1976) Neuere Entwicklungen in der Dermatologie. In: Braun-Falco O, Marghescu S (Hrsg) Fortschritte der praktischen Dermatologie und Venerologie, Springer, Berlin Heidelberg New York, S 417–456Google Scholar
  6. Braun-Falco O (1990) Vom Seifenverbot zur Hautreinigung mit Syndets — präklinische und klinische Aspekte der historischen Entwicklung. In: Braun-Falco O, Korting HC (Hrsg) Hautreinigung mit Syndets, Springer, Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo Hong Kong, S 3–10Google Scholar
  7. Choo-IK OH (1965) Prüfung der Wasserstoffionenkonzentration auf der normalen Hautoberfläche und unter Einwirkung verschiedener Waschmaßnahmen. Fette, Seifen, Anstrichm 67: 30–38CrossRefGoogle Scholar
  8. Domsch A (1986) Rückfettung in Bade-und Duschpräparaten. SÖFW 112:163–167 Fiedler HP (1969) Wirkung, Verträglichkeit und Bedeutung bakteriostatisch wirkender Seifen. Fette, Seifen, Anstrichm 71: 857–862Google Scholar
  9. Götte E, Herzberg JJ (1957) Zur Frage der Kontrolle der Hautverträglichkeit von Waschmitteln. II: Wirkung von Waschmittellösungen auf die Haut und bisherige Methoden zur Prüfung der Hautverträglichkeit. Fette, Seifen, Anstrichm 59: 747–750Google Scholar
  10. Grimmel M (1989) Viruskrankheiten der Haut. In: Jung EG (Hrsg) Dermatologie, Duale Reihe Hippokrates, Stuttgart, S 125Google Scholar
  11. Haegler CS (1900) Händereinigung, Händedesinfektion und Händeschutz. Schwabe, Bern Hiersche D, Baur S (1987) Gynäkologische Probleme von der Kindheit bis zur Pubertät. In:Käser O, Friedberg V, Ober KG, Thomsen K, Zander J (Hrsg) Handbuch der Gynäkologie und Geburtshilfe Bd I/1, Thieme, Stuttgart, S 6.34–6.51Google Scholar
  12. Hilgers WE (1932) Saprophytische und pathogene Bakterien der Haut. In: Jadassohn J (Hrsg)Google Scholar
  13. Handbuch der Haut-und Geschlechtskrankheiten Bd II, Springer, Berlin, S 301–352Google Scholar
  14. Hingst V (1989) Die Bedeutung der Kontamination von Zahnpflegeartikeln. Ergebnisse einer Feldstudie. Zentralbl Bakteriol Mikrobiol Hyg B 187: 337–364PubMedGoogle Scholar
  15. Hoffmann H (1958) Hautreizungen durch synthetische Seifen. Fette, Seifen, Anstrichm 60: 367–369CrossRefGoogle Scholar
  16. Jambor, JJ, Suskind RE (1955) An etiologic appraisal of hand dermatitis. Br J invest Dermatol 24: 379–385Google Scholar
  17. Jellinek JS (1967) Kosmetologie. 2. Aufl, Hüthig, HeidelbergGoogle Scholar
  18. Jolly H (1975) Das gesunde Kind. Ehrenwirth, MünchenGoogle Scholar
  19. Kadner H, Biesold C (1974) Untersuchungen zur Rückfettung der Haut durch Badepräparate mit Hilfe der Dünnschichtchromatographie. Dermatol Monatsschr 160: 882–883PubMedGoogle Scholar
  20. Keining E (1959) Zur Frage der Reinigung gesunder und kranker Haut. Derm Ws 140: 1245–1251Google Scholar
  21. Klaschka F (1986) Trockenheit der Haut und Austrocknung. Ärztl Kosmetol 16: 337–346Google Scholar
  22. Klauder JV, Gross BA (1951) Actual causes of certain occupational dermatoses. III. A further study with special reference to effect of alkali on the skin, effect of soap on pH of skin, modern cutaneous detergents. Arch Dermatol 63: 1–23Google Scholar
  23. Kober M (1990) Bestimmung des Hautoberflächen-pH bei Probanden: Methodik und Ergebnisse im Rahmen klinischer Studien. In: Braun-Falco O, Korting HC (Hrsg) Hautreinigung mit Syndets, Springer, Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo Hong Kong, S 57–66Google Scholar
  24. Korting HC (1990) Das Säuremantelkonzept von Marchionini und die Beeinflussung der Resident-Flora der Haut durch Waschungen in Abhängigkeit vom pH-Wert. In: Braun-Falco O, Korting HC (Hrsg) Hautreinigung mit Syndets, Springer, Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo Hong Kong, S 93–103Google Scholar
  25. Korting HC, Bau A, Baldauf P (1987) pH-Abhängigkeit des Wachstumsverhaltens von Staphylococcus aureus und Propionibacterium acnes. Implikationen einer In-vitro-Studie für den optimalen pH-Wert von Hautwaschmitteln. Ärztl. Kosmetol 17: 41–53Google Scholar
  26. Kramer A, Weuffen W, Schwenke W (1973) Mikrobiologische und dermatologische Anforderungen an antiseptische Seifen. Dermatol Monatsschr 159: 526–539PubMedGoogle Scholar
  27. Krüger H, Dorn H (1956) Klinische Beobachtungen zum Waschmittelekzem in Verbindung mit Chrom-und Nickelallergie. Z Haut Geschl Kr 20: 307–314Google Scholar
  28. Kubitza D (1961) Untersuchungen zur Keimfreimachung des Operationsfeldes durch chemische Präparate. Med. Dissertation, Universität RegensburgGoogle Scholar
  29. Lamitschka H (1975) Hygienisch einwandfreie Händetrocknung in Klinik-und Praxisbereich. Praxis-Hyg 2: 34–40Google Scholar
  30. Lammers T (1958) Das antiinfektiöse Prinzip der Haut. Fette, Seifen, Anstrichm 60: 40–42CrossRefGoogle Scholar
  31. Lammers T (1970) Staphylokokken der Haut als Symbionten, Epiphyten und Parasiten. Fette, Seifen, Anstrichm 72: 388–391CrossRefGoogle Scholar
  32. Harnisch H (1954) Zur Frage der Händedesinfektion in der zahnärztlichen Praxis. Zahn Mitt 222–242, 254–256Google Scholar
  33. Leyden JJ, Marples RR, Mills OH, Kligman AL (1973) Gramnegative folliculitis — a complication of antibiotic therapy in acne vulgaris. Br J Dermatol 88: 533–538PubMedCrossRefGoogle Scholar
  34. Lukacs A (1990) BeeinfluBbarkeit des Wachstums wichtiger Bakterien der Residentflora in vitro durch den pH-Wert. In: Braun-Falco O, Korting HC (Hrsg) Hautreinigung mit Syndets, Springer, Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo Hong Kong, S 104–112Google Scholar
  35. Maiwald H-J (1990) Gesundheitserziehung und Patientenaufklärung. In: Kramer A, Heeg P, Neumann K, Prickler H (Hrsg) Infektionsschutz und Krankenhaushygiene in zahnärztlichen Einrichtungen, Volk u. Gesundheit, Berlin, S 245–249Google Scholar
  36. Meinicke K (1969) Über die Reizwirkung oberflächenaktiver Stoffe auf die Haut. Arch Klin exp Derm 211: 370–378CrossRefGoogle Scholar
  37. Mestwerdt W, Martius J (1988) Gutartige Erkrankungen der Vagina. In: Wulf KH, SchmidtMatthiesen H (Hrsg) Handbuch der Klinik der Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Bd 8, Urban u. Schwarzenberg, München, S 63–76Google Scholar
  38. NN (1990) Neurodermitis beim Kind, manchmal liegts an der Kleidung. Med Trib 1:Nr 26, 26–27Google Scholar
  39. Ooteghem van M (1987) Konservierungsmittel für Dermatika. In: Kramer A, Weuffen W, Krasilnikow AP, Gröschel D, Bulka E, Rehn D (Hrsg) Antibakterielle, antifungielle und antivirale Antiseptik, Fischer, Stuttgart New York (Handbuch der Antiseptik Bd I1/3, S 143–154 )Google Scholar
  40. Osteroth D, Heers W (1971) Hautschützende Zusätze zu Seifen. SÖFW 97:495–498 Plewig G, Braun-Falco 0 (1974) Gramnegative Follikulitis. Hautarzt 25: 531–546Google Scholar
  41. Price PB (1938) Bacteriology of the normal skin: New quantitative test applied to bacterial flora and disinfectant action of mechanical cleansing. J Infect Dis 63: 310–318CrossRefGoogle Scholar
  42. Rollett B (1986) Hautpflege und Persönlichkeit. Ärztl Kosmetol 16: 329–336Google Scholar
  43. Rotter M, Larsen SO, Cooke EM, Dankert J, Daschner F, Greco D, Grönroos P, Jepsen OB, Lystad A, Nyström B (1988) A comparison of the effects of preoperative whole-body bathing with detergent alone and with detergent containing chlorhexidine gluconate on the frequency of wound infections after clean surgery. J Hosp Infect 11: 310–320PubMedCrossRefGoogle Scholar
  44. Schadenböck W (1986) Die Reinigung der Haut. Ärztl Kosmetol 16: 381–388Google Scholar
  45. Schneider W (1957) Über die Wirkung von Seifen und Waschmitteln (Detergents) auf die Haut. Fette, Seifen, Anstrichm 59: 38–41CrossRefGoogle Scholar
  46. Schneider W (1971) Nutzen und Schaden von Seifen und Syndets. Kosmetol 54–56Google Scholar
  47. Schneider W, Hofmann H, Hatton R (1954) Über die Hautreizung von Waschpulvern. Z Haut Geschl Kr 16: 193–202Google Scholar
  48. Schürmann W, Eggers HJ (1983) Antiviral activity of an alcoholic hand disinfectant. Comparison of the in vitro suspension test with in vivo experiments on hands, and on individual fingertips. Antiviral Res 3: 25–41Google Scholar
  49. Seidenschnur G (1988) Mastitisprophylaxe. In: Kramer A, Weuffen-Höffler C, Lippert H, Koller W (Hrsg) Grundlagen der Krankenhaushygiene für medizinische Fachschulkader, 2. Aufl., Volk u. Gesundheit, Berlin, S 130–131Google Scholar
  50. Sigel A (1990) Einfach wegduschen. Med Trib 1:Nr. 43, 14Google Scholar
  51. Spock B (1975) Säuglings-und Kinderpflege. Ullstein, Frankfurt Berl in WienGoogle Scholar
  52. Sprößig M, Sauerbrei A (1984) Zur Anwendung antiseptischer Seifen. In: Machmerth R, Winkler H, Kramer A (Hrsg) Fortschritte in der Krankenhaushygiene — Sterilisation, Desinfektion, Keimzahlverminderung, Barth, Leipzig (Schriftenreihe Mikrobielle Umwelt und antimikrobielle Maßnahmen Bd 9, S 122–123Google Scholar
  53. Stüpel N, Szakall A (1957) Die Wirkung von Waschmitteln auf die Haut. Hüthig, Heidelberg Tronnier H, 1962, zit Sommer K (1965) Über den Effekt unterschiedlicher Konzentrationen und Einwirkungszeiten von Waschmittellösungen an der menschlichen Haut. Med. Dissertation, Universität TübingenGoogle Scholar
  54. Tronnier H (1967) Zur Hautverträglichkeit von Tensiden. SOFW 93: 953–957Google Scholar
  55. Tronnier H (1968) Experimentelle Untersuchungen zur Trocknung der Haut nach betrieblicher Reinigung. Berufsderm 16: 181–189Google Scholar
  56. Tronnier H (1969) Photo-Allergie und Photo-Sensibilisierungen durch Kosmetika. SOFW 95: 761–764Google Scholar
  57. Tronnier H, Bussius H (1962) Weitere Prüfungen der lkalineutralisationsfähigkeit der Haut. Symp. dermatologorum 1, 1960, corpus lectionum Pragea, S 77–83Google Scholar
  58. Tronnier H, Schuster G, Hampe H (1970) Zur unterschiedlichen Wirksamkeit sauer und alkalisch eingestellter Tenside an der menschlichen Haut. Seifen, Fette, Anstrichm 72: 381–385Google Scholar
  59. Vermeer DJH, Jong de JC, Dank LA (1966) Skin damage by washing. Determatologica 132: 305–319Google Scholar
  60. Walter WC (1948) The Aseptic Treatment of Wounds. Macmillan, New YorkGoogle Scholar
  61. Weber G (1958) Der Einfluß verschiedener Waschmittel auf die Keimflora der normalen und pathologisch veränderten Haut. Fette, Seifen, Anstrichm 60: 42–44CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • A. Kramer
  • V. Hingst
  • A. Hoffmann-Lalé
  • H. Meffert
  • W. Mestwerdt

There are no affiliations available

Personalised recommendations