Advertisement

Antiseptik in der HNO-Heilkunde

  • E. Werner

Zusammenfassung

Wechselbeziehungen zwischen Mikroorganismen und höher organisierten Vielzellern (Gast-Wirt-Verhältnis) sind seit längerer Zeit bekannt. Die kontinuierliche Kolonisation der Haut, der Schleimhäute des Nasen-RachenRaumes und bestimmter Darmabschnitte durch eine charakteristische mikrobielle Flora sind dafür ein typisches Beispiel. Erst Veränderungen der Resistenz- oder Immunitätslage führen zu zellbiologischen Veränderungen mit entsprechenden klinischen Krankheitserscheinungen, die auf bestimmte Virulenzfaktoren zurückzuführen sind (z. B. Adhäsine, Invasine, Toxine, antiphagozytäre Faktoren, anti-Immunitätsfaktoren, Histamine). Bezogen auf die Zellen des Respirationstraktes resultieren eine Herabsetzung der Mukosaabwehr einschließlich der Phagozytosefähigkeit sowie Ziliarschäden bis hin zum lokalen Zelltod (z. B. Epithelschäden bei Influenza-Virus-Infektion). Durch epitheliale Läsionen wird die bakterielle Besiedelung begünstigt. Nur die Komplexität der Mukosaabwehr gegenüber Mikroorganismen durch eine Reihe unspezifischer und spezifischer Schutzfaktoren kann schwerste Beeinträchtigungen der physiologischen Abläufe verhindern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauernfeind A (1979) Bakteriologie der Hals-, Nasen-und Ohrinfektion. ZFA 17: 1001–1008Google Scholar
  2. Daschner F (1987) Lokalantibiotikatherapie bei Infektionen des Rachens. FAC 6–1: 23–25Google Scholar
  3. Federspil P (1987) Moderne HNO-Therapie. Ecomed-Verlagsgesellschaft Landsberg-Mün-chenGoogle Scholar
  4. Ganz H (1983) Pseudomonasinfektionen im HNO-Bereich. HNO-Praxis Heute 3: 131–150Google Scholar
  5. Ganz H (1987) Lokalbehandlung bakterieller Infektionen im HNO-Bereich mit Antibiotika. HNO-Praxis Heute 7: 121–138Google Scholar
  6. Ganz H (1989) Antibiotische Lokaltherapie bakterieller Ohrinfektionen. HNO (Berl.) 37: 386–388Google Scholar
  7. Ganz H (1990) Lokaltherapie von Luftwegsinfektionen — Wann? Womit? Überhaupt? In: Ganz H, Grill E (Hrsg) Lokaltherapie von Luftwegsinfektionen, Thieme Stuttgart, S 8–13Google Scholar
  8. Just HM (1989) Wirtschaftliche Antibiotikatherapie. Klinikarzt 18: 530–532Google Scholar
  9. Klinger W (1971) Arzneimittelnebenwirkungen. Fischer JenaGoogle Scholar
  10. Knothe JK, Feller K (1983) HNO-Therapiefibel. Thieme LeipzigGoogle Scholar
  11. Lückhaupt H (1990) Antibiotikatherapie bei HNO-Erkrankungen. In: Mikrobiologische Aspekte bei Erkrankungen im HNO-Bereich. Fischer Stuttgart-New York, S 53–60Google Scholar
  12. Müller R, Wichmann G (1989) Aktuelle Erregersituation und Resistenzverhalten von Bakterien gegen Chemotherapeutika in der Otorhinolaryngologie. HNO-Prax. 14: 269–275Google Scholar
  13. Werner E (1990) Aerosoltherapie der Laryngitis. In: Ganz H, Grill E (Hrsg) Lokaltherapie von Luftwegsinfektionen, Thieme Stuttgart, S 55–57Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • E. Werner

There are no affiliations available

Personalised recommendations