Advertisement

Matrizen

  • Wilhelm Klingenberg
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Von jetzt an betrachten wir nur noch Vektorräume über kommutativen Körpern K. Wir sahen bereits in 2.1.2, 3., daß die Menge K M der Abbildungen f: MK einen K-Vektorraum bildet. Dieses Beispiel läßt sich unmittelbar verallgemeinern auf die Mengen W M der Abbildungen f: MW, wo W ein K-Vektorraum ist. Von besonderem Interesse ist der Fall M = V und f: VW linear.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Klingenberg
    • 1
  1. 1.Mathematisches InstitutUniversität BonnBonn 1Germany

Personalised recommendations